Controlling-News

News


 
   


 Aktuelle Finanz- und Controlling-Nachrichten:


Newsletter bestellen 
 

Mai
16
2019
Der Softwaremarkt für Business Intelligence konsolidiert sich
Im ersten Quartal diesen Jahres gab es eine Reihe interessanter Investitionen und Übernahmen im Softwaremarkt für Business Intelligence und Datenmanagement. Steht die nächste Konsolidierungswelle bevor fragen sich die Autoren dieses Beitrages, Dr. Carsten Bange und Maximilian Gluchowski. Insgesamt verzeichneten sie 13 Unternehmenskäufe und 14 relevante Investitionen. Während die Zahl der Übernahmen damit im Vergleich zum ersten Quartal 2018 konstant bleibt, wurden weniger Investitionen getätigt (20 in Q1 2018).  Weiter lesen  ...
Weiter ...

Mai
13
2019
Controlling Excellence Award an Unitymedia verliehen
Am 13. Mai ist in München auf dem 44. Congress der Controller der „ICV Controlling Excellence Award 2019“ an die Unitymedia GmbH verliehen worden. Ausgezeichnet wurde die Lösung: „Value Steering Roadmap, Etablierung einer wertorientierten Steuerung bei Unitymedia“. Auf den Plätzen folgten Munich RE mit der Lösung „Digitalisierung und Automatisierung des Finanzbereichs mithilfe einer virtuellen Datenplattform (Digital Finance Platform)“ und Metro AG mit „Brand Data Excellence – Eine globale Lösung für Business und Finance“.  Weiter lesen  ...
Weiter ...

Mai
10
2019
KfW-ifo-Mittelstandsbarometer April 2019
Die erneute Verschiebung des Brexit vermochte die Stimmung der Mittelständler nicht zu heben; nach dem Anstieg im Vormonat hat sich deren Geschäftsklima im April wieder eingetrübt. Der Konjunkturausblick bleibt gedämpft, auch wenn das deutsche Wirtschaftswachstum im ersten Quartal 2019 mit voraussichtlich 0,4% gegenüber dem Vorquartal positiv überraschen dürfte.  Weiter lesen  ...
Weiter ...

Mai
07
2019
Mieten statt Kaufen - Lizenzmanagement im IoT
Zu Beginn der 2000er Jahre schien das Geschäftsmodell eines Softwareanbieters noch relativ simpel. Eine einmalige Lizenzgebühr vorab und zwischen 15-22 Prozent für den Wartungsvertrag - das war's. Heute lautet die Devise "Mieten statt Kaufen". Eine Übersicht der wichtigsten Monetarisierungsstrategien und der damit verbundenen Lizenzmodelle finden Sie in diesem Beitrag auf computerwoche.de.  Weiter lesen  ...
Weiter ...

Mai
04
2019
Was Teams am Arbeitsplatz erfolgreich macht und wie Teamwork in Deutschland aussieht
Ob virtuelle Teams oder agiles Arbeiten – die Digitalisierung verändert die Arbeitswelt und die Art, wie Fachkräfte zusammenarbeiten. Doch wie läuft Teamarbeit in Deutschland heute wirklich ab? Haben sich unsere Arbeitsweisen bereits drastisch verändert? Eher nicht, zeigt eine neue Studie der Online-Jobplattform StepStone, für die rund 14.000 Fach- und Führungskräfte in Deutschland zum Thema Teamarbeit befragt wurden. Demnach bleiben klassische Kernkompetenzen wie Pünktlichkeit, Organisationsstärke und Sorgfalt am wichtigsten für eine erfolgreiche Arbeit im Team. Sie wurden von den Befragten deutlich höher bewertet als Aspekte wie Kreativität, Risikobereitschaft und visionäres Denken. Die Untersuchung macht allerdings auch deutlich, dass in vielen Teams eine Kultur fehlt, die innovatives Denken überhaupt erst ermöglicht.  Weiter lesen  ...
Weiter ...

Mai
02
2019
Process Mining verspricht Durchblick im Prozessdschungel
Wer Geschäftsprozesse automatisieren beziehungsweise effizienter machen oder im Zuge sich schnell verändernder Marktbedingungen zügig anpassen möchte, muss zunächst einmal wissen, wie seine Prozesse überhaupt aussehen. Was so selbstverständlich klingt, ist keineswegs trivial. Viele Betriebe tun sich nach wie vor schwer damit, ihre Prozesslandschaften zu beschreiben, geschweige denn bestimmen zu können, welche Prozesse gut oder schlecht laufen. Mit Process Mining etabliert sich eine neue IT-Disziplin, die dem digitalen Wandel noch einmal einen deutlichen Schub geben könnte. Derzeit sorgt allerdings eine kaum überschaubare Vielfalt an Ansätzen und Tools für Verwirrung. Lesen Sie in weiter, wie Process Mining helfen kann.  Weiter lesen  ...
Weiter ...

APR
24
2019
Controlling-Newsletter April 2019
Unser aktueller Controlling-Newsletter mit News aus der Controlling-Szene, Linktipps und ausgesuchten Informationen zu neuen Inhalten auf der ControllerSpielwiese ! Controlling-Newsletter lesen  ...
Weiter ...

APR
18
2019
Steuerinformationen 04/2019 der DIHK
Über wichtige Steuerfragen unterrichtet Sie monatlich die aktuelle Steuerinformation "Steuern | Finanzen | Mittelstand" der DIHK (Deutscher Industrie- und Handelskammertag e.V.).  Weiter lesen  ...
Weiter ...

Apr
17
2019
XING Gehaltsstudie 2019
XING hat seine Mitglieder in einer Online-Erhebung zu ihrem Arbeitsleben und zum Thema Gehalt befragt. Mehr als 17.000 aktive XING Mitglieder aus Deutschland sowie jeweils mehr als 2.500 Nutzer aus Österreich und der Schweiz nahmen an der Umfrage teil. Ergebnisse sind u.a.: Jeder zweite Arbeitnehmer in Deutschland, Österreich und der Schweiz ist bereit, für mehr Sinn im Job ein geringeres Gehalt zu akzeptieren. Jeder Zehnte würde dafür sogar den Job wechseln. Mehr als jedes zweite Unternehmen mit Jahresumsätzen von mehr als 100 Millionen Euro (55 %) schreibt digitalen Technologien eine sehr große Bedeutung zu, weitere 36 Prozent eine immerhin mittelgroße Rolle. Bei kleinen Unternehmen (Jahresumsatz unter 30 Millionen Euro) zeichnet sich ein gegenteiliger Trend ab, für nur jede fünfte Firma (22 %) spielt Digitalisierung eine große Rolle im Geschäftsmodell. Jeder vierte Befragte in Deutschland und der Schweiz gab an, konkret auf der Suche nach einem neuen Job zu sein, in Österreich ist es jeder Fünfte. Rund 53 Prozent aller Befragten sind zwar mit ihrer derzeitigen Tätigkeit zufrieden, aber dennoch offen für attraktive Angebote. Das Bruttodurchschnittsgehalt von Fach- und Führungskräften liegt bei 70.754 Euro. Welche Regionen und welche Branchen wie abschneiden, können Sie in der kostenlosen Studie nachlesen.  Weiter lesen  ...
Weiter ...

APR
11
2019
Sonder-Newsletter April 2019 - Digitalisierung im Finanzbereich: Neue BARC-Konferenz / kostenfreie Studie
Heute erschien unser Sonder-Newsletter mit den folgenden Fachbeiträgen und Empfehlungen unseres Partners Business Application Research Center (BARC): "Die neue BARC-Konferenz macht Digitalisierung im Finanzbereich greifbar", "Exceln Sie noch oder automatisieren Sie schon?", "Kostenfreier Studien-Download - Predictive Planning and Forecasting hebt die Unternehmensplanung auf die nächste Stufe.  Sonder-Newsletter lesen  ...
Weiter ...

Apr
10
2019
5 Fragen zum Minimum Viable Product MVP
Viele Innovationsmethoden und Begriffe aus dem Silicon Valley sind für deutsche Unternehmen Neuland. So auch das Minimum Viable Product. Auf Computerwoche.de lesen Sie die fünf wichtigsten Fragen dazu - und die Antworten.  Weiter lesen  ...
Weiter ...

Apr
09
2019
Controller oder Maschine: Wer setzt sich durch?
Artikel von CA-Trainer Jens Ropers in der Beilage "Controlling" der "Wirtschaftszeitung" zu den Herausforderungen und Chancen, die die Digitalisierung für die Controller mit sich bringt.  Weiter lesen  ...
Weiter ...

Apr
04
2019
KfW-ifo-Mittelstandsbarometer März 2019
Stimmungsfall findet einen Boden: In einer Zeit unsicherer Konjunkturperspektiven und des vorläufigen Höhepunkts im Brexit-Drama glänzen die Mittelständler mit einer positiven Nachricht. Ihr Geschäftsklima steigt im März und beendet so eine Serie von zuvor fünf Rückgängen in Folge. Zwar treibt die Außenwirtschaft immer größere Sorgenfalten in die Stirn, die Binnenwirtschaft hält jedoch dagegen und stabilisiert die deutsche Konjunktur.  Weiter lesen  ...
Weiter ...

Apr
02
2019
ReWeCo 2019 | 09. bis 11. Mai | Fulda
2019 kommt die 14. Auflage von Deutschlands Kongressmesse für Rechnungswesen und Controlling vom 09. bis 11. Mai nach Fulda. Im Mittelpunkt stehen aktuelle Herausforderungen und Entwicklungen im Finance-Bereich. Organisiert vom Bundesverband der Bilanzbuchhalter und Controller ist die Veranstaltung offen für Mitglieder des Berufsverbands sowie für alle Fach- und Führungskräfte, die sich auf qualitativ hohem Niveau und dennoch praxisnah und preisgünstig weiterbilden möchten. Insgesamt stehen mehr als 20 Seminare und Fachvorträge zur Auswahl und eine breite Palette an Messeständen von Branchenunternehmen aus den Bereichen Fort- und Weiterbildung, IT, Versicherungen und Verlagswesen.  Weiter lesen  ...
Weiter ...

MÄR
27
2019
E-Rechnung: Digitaler Lückenschluss von der Bestellung bis zur Bezahlung
Die Verpflichtung zur Annahme elektronischer Rechnungen besteht für Bundesministerien und Verfassungsorgane seit dem 27. November 2018. Bis zum 18. April 2020 folgt die Umsetzungspflicht auf Länder- und kommunaler Ebene, per November 2020 schließlich tritt die Pflicht zur Einreichung in elektronischer Form in Kraft. Das verbleibende Zeitfenster wird von allenMarktteilnehmern intensiv genutzt werden müssen, um die größten anstehenden Herausforderungen – Integration in die IT-Landschaften und Anpassung der Prozesse – erfolgreich zu meistern. Unter fachlicher Leitung des Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat und des Verbandes elektronische Rechnung tauschen sich im Rahmen des 5. E-Rechnungs-Gipfels am 3. und 4. Juni 2019 in Bonn Akteure aus Wirtschaft, öffentlicher Verwaltung und von führenden Rechnungsdienstleistern aus.  Weiter lesen  ...
Weiter ...

MÄR
21
2019
Controlling-Newsletter März 2019
Unser aktueller Controlling-Newsletter mit News aus der Controlling-Szene, Linktipps und ausgesuchten Informationen zu neuen Inhalten auf der ControllerSpielwiese ! Controlling-Newsletter lesen  ...
Weiter ...

MÄR
20
2019
Wo Unternehmen beim Working Capital Fortschritte machen
Ergebnisse einer PwC-Analyse zum Thema Working Capital Management bei 413 Unternehmen aus der DACH-Region, darunter 256 deutsche Firmen: Die Working Capital Performance von Unternehmen zeigt erstmals seit fünf Jahren einen positiven Trend. Das Working Capital ist um knapp einen Tag gesunken – von 52,4 Tagen im Jahr 2016 auf 51,5 Tage in 2017. Der Grund für diese Verbesserung ist das stärkere Abschneiden auf der Aktivseite der Unternehmensbilanzen: Ihre Bestands- und Forderungsreichweiten konnten die untersuchten Unternehmen im Schnitt um 1,7 bzw. 0,6 Tage reduzieren. Allerdings setzen die analysierten Unternehmen noch immer zu wenig liquide Mittel für Investitionen frei.  Weiter lesen  ...
Weiter ...

MÄR
15
2019
Steuerinformationen 03/2019 der DIHK
Über wichtige Steuerfragen unterrichtet Sie monatlich die aktuelle Steuerinformation "Steuern | Finanzen | Mittelstand" der DIHK (Deutscher Industrie- und Handelskammertag e.V.).  Weiter lesen  ...
Weiter ...

MÄR
13
2019
Gewerbesteuerrechtliche Hinzurechnung der Schuldzinsen bei Cash-Pooling
Soll- und Habenzinsen, die aus wechselseitig gewährten Darlehen innerhalb eines Cash-Pools entstehen, sind bei der gewerbesteuerrechtlichen Hinzurechnung der Schuldzinsen in begrenztem Umfang miteinander verrechenbar. Nach einem Urteil des BFH sind die vielfältigen wechselseitigen Schuldverhältnisse innerhalb eines Cash-Pools bankarbeitstäglich zusammenzufassen und fortzuschreiben. Nur der Zins, der für einen gegebenenfalls verbleibenden Schuldsaldo entsteht, ist hinzurechnungsfähig. Der BFH hat sich damit erstmals materiell-rechtlich zur Behandlung von Cash-Pools im Steuerrecht geäußert. Darauf verweist der Kieler Steuerberater Jörg Passau unter Hinweis auf die entsprechende Pressemittelung des Bundesfinanzhofs (BFH) vom 6.03.2019 zu seinem Urteil 11. Oktober 2018 - III R 37/17.  Weiter lesen  ...
Weiter ...

MÄR
08
2019
KfW-ifo-Mittelstandsbarometer Februar 2019
Gute Nachrichten für die deutsche Konjunktur bleiben auch im Februar Mangelware: Das Geschäftsklima der kleinen und mittleren Unternehmen fällt zum fünften Mal in Folge. Uns besorgt, dass die Eintrübung inzwischen nicht mehr nur auf die typischen Exportbranchen beschränkt bleibt, sondern immer mehr auch auf binnenorientierte Wirtschaftsbereiche übergreift, die in den zurückliegenden Monaten noch recht immun dagegen waren.  Weiter lesen  ...
Weiter ...

MÄR
07
2019
So funktioniert Process-Mining in Banken und Versicherungen
Banken und Versicherungen sind sich seit jeher über die Chancen und Potenziale mit der Optimierung Ihrer Geschäftsprozesse bewusst. Viele Finanzhäuser beschäftigen ganze Einheiten ("Betriebsorganisationen"), die mit Hilfe von zum Beispiel Six-Sigma oder Lean Management-Methoden Veränderungen anstoßen sollen. Die aktuellen Herausforderungen in der Kombination aus Niedrigzins, Kundenzentrierung, Digitalisierung, Regulatorik und demographischen Veränderungen lassen sich allerdings mit dem alt-bekannten Werkzeugkoffer nicht mehr beherrschen.  Weiter lesen  ...
Weiter ...

MÄR
06
2019
Ersetzt MES die Business Intelligence?
Wer einen Blick in den BITKOM-Leitfaden wirft, erkennt schnell, dass MES (Manufacturing Execution Systeme) die vier Kriterien für Big Data erfüllen. So lässt sich feststellen, dass Fertigungsunternehmen immer mehr Daten (Volume) speichern, mit dem Ziel, detailliertere Informationen über die einzelnen Arbeitsschritte zu erhalten und wichtige Prozesswerte zu dokumentieren. Dies ist vor allem in der Automotive-Branche und der Medizintechnik von großer Bedeutung aufgrund gesetzlicher Vorgaben zur Rückverfolgbarkeit und Prozessdokumentation.  Weiter lesen  ...
Weiter ...

MÄR
01
2019
Feedback der Fachtagung Verrechnungspreise der CA controller akademie
Falsche Ermittlung der Verrechnungspreise führt zu Fehlsteuerung lautet das Fazit der Fachtagung Verrechnungspreise ausgerichtet von der CA controller akademie. Die Zielkonflikte zwischen Controllinganforderungen (Unternehmenssteuerung) und fiskalischen Anforderungen (Steuern) werden zunehmen. Durch die neuen steuerrechtlichen Vorschriften erhöht sich für die Beteiligten auch die Arbeitsbelastung. Eine zunehmende Zahl von Unternehmen ist sich dieser Problematik bewusst und sucht nach Lösungsansätzen. Gleichzeitig gibt es noch eine sehr große Gruppe von Unternehmen, die (vergeblich) versuchen mit einem Preis, d.h. dem steuerlich erforderlichen Transferpreis, beide Fragestellungen zu lösen. Ein Vorschlag lautet, die Unternehmenssteuerung von den steuerlichen Verrechnungspreisen zu trennen. Das bedeutet beispielsweise auch, dass ein EBIT der Legaleinheit nicht mehr relevant für Bonusfragen sein kann.  Weiter lesen  ...
Weiter ...

FEB
25
2019
Ergebnisse vom 10. Operations Efficiency Radar 2019
Jeder zweite Finanzvorstand rechnet für 2019 mit einer schwächeren Konjunktur. Besonders skeptisch sind die CFOs in der Autoindustrie sowie im Anlagen- und Maschinenbau. Hier rechnen 93 bzw. 56 Prozent mit einem Abschwung. Grund: Politische Instabilität und steigende Zinsen. Im Zentrum der Aktivitäten steht 2019 bei 74 Prozent der befragten Unternehmen das Produktportfolio. Ziel: Kosten senken und Kundenbedürfnisse erfüllen. Weitere wichtige Handlungsfelder: Produktion, Controlling & Finanzen, Sales & Marketing, Einkauf. Öfter als in den Vorjahren wird auch das Working Capital Management als Fokus-Faktor genannt. Das Operations-Effizienz-Radar vom Internationalen Controller Verein und Roland Berger analysiert jeweils im Vorjahr die Firmenplanungen für das kommende Jahr. Die daraus resultierenden Hebel werden als wichtige Entscheidungshilfen für CFOs und Leiter Controlling herausgearbeitet. Die Studie ist kostenlos und kann auf der Seite vom ICV heruntergeladen werden.  Weiter lesen  ...
Weiter ...

FEB
22
2019
Arbeitgeber müssen über nicht genommenen Urlaub aufklären
Der Anspruch eines Arbeitnehmers auf bezahlten Jahresurlaub erlischt in der Regel nur dann am Ende des Kalenderjahres, wenn der Arbeitgeber zuvor über den konkreten Urlaubsanspruch und die Verfallfristen belehrt und der Arbeitnehmer den Urlaub dennoch aus freien Stücken nicht genommen hat. Das hat das Bundesarbeitsgericht mit Urteil vom 19.02.2019 entschieden und sich dabei auch auf die Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofs gestützt (Az.: 9 AZR 541/15).  
 
 
FEB
21
2019
Controlling-Newsletter Februar 2019
Unser aktueller Controlling-Newsletter mit News aus der Controlling-Szene, Linktipps und ausgesuchten Informationen zu neuen Inhalten auf der ControllerSpielwiese ! Controlling-Newsletter lesen  ...
Weiter ...

FEB
20
2019
Recht auf Home Office für alle behindert Produktivität und Flexibilität
„Ein generelles Recht auf Home Office ist schlichtweg keine Lösung der Herausforderungen der Arbeitswelt 4.0. Betriebe müssen in der Lage sein, individuelle, flexible Umsetzungen zur Gestaltung ihrer Prozesse zu finden. Trotz der Flexibilitätsbemühungen wird es weiterhin Arbeitstätigkeiten geben, die niemals außerhalb des Unternehmens erledigt werden können.“, so Prof. Dr.-Ing. Sascha Stowasser, Direktor des ifaa – Institut für angewandte Arbeitswissenschaft e. V. „In den Unternehmen muss genau geprüft werden, für welche Tätigkeiten Home Office zum Tragen kommt. Selbst bei Büroarbeit ist es nicht immer möglich, Home Office umzusetzen. Bestimmte Strukturen oder Aufgaben erlauben dies nicht durchweg. Dann ist Anwesenheit im Unternehmen Pflicht und eine gesetzliche Regelung für alle betriebsschädlich.”  Weiter lesen  ...
Weiter ...

FEB
15
2019
Steuerinformationen 02/2019 der DIHK
Über wichtige Steuerfragen unterrichtet Sie monatlich die aktuelle Steuerinformation "Steuern | Finanzen | Mittelstand" der DIHK (Deutscher Industrie- und Handelskammertag e.V.).  Weiter lesen  ...
Weiter ...

FEB
11
2019
Gehaltstrends im Finanz- und Rechnungswesen 2019
Mit der fortschreitenden Digitalisierung steckt gerade der Finanzbereich in einem komplexen Umbruchprozess. Viele manuelle und monotone Aufgaben fallen durch automatisierte Prozesse weg. Gleichzeitig stehen den Zahlenprofis unglaublich große Datenmengen zur Verfügung, die sehr viel Potenzial für strategische Geschäftsentscheidungen liefern, wenn sie sinnvoll analysiert und interpretiert werden. Finanzexperten sind daher mehr denn je gefordert, ihre analytischen und kommunikativen Fähigkeiten auszubauen und einzusetzen. Je besser das Fachkräften gelingt, umso besser sind, laut der Robert Half Gehaltsübersicht 2019 die Aussichten auf eine erfolgreiche Gehaltsverhandlung. Gute Nachrichten für Experten im Finanz- und Rechnungswesen: Im nächsten Jahr planen 92 % der Finanzverantwortlichen, ihren Mitarbeitern mehr zu bezahlen.  Weiter lesen  ...
Weiter ...

FEB
05
2019
KfW-ifo-Mittelstandsbarometer Januar 2019
Die schlechten Konjunkturnachrichten setzen sich zu Beginn des Jahres 2019 fort: Das Geschäftsklima der kleinen und mittleren Unternehmen gibt im Januar überdurchschnittlich deutlich nach. Ursächlich hierfür ist allerdings ausschließlich der erheblich trübere Blick auf das vorausliegende Halbjahr. Die Sorge der Mittelständler ist nachvollziehbar, steht angesichts zahlreicher globaler Risiken doch auch ihre bislang stabil gute wirtschaftliche Entwicklung zunehmend auf dem Spiel.  Weiter lesen  ...
Weiter ...

FEB
04
2019
ESEF auf dem digitalen Vormarsch
Das Europäische Parlament hat eine Richtlinie veröffentlicht, in der bisher uneinheitliche, individuelle und gedruckte Jahresfinanzberichte zukünftig in einem einheitlichen, elektronischen Format, dem ESEF (European Single Electronic Format) zu veröffentlichen sind. Betroffen sind kapitalmarktorientierte Unternehmen, deren Geschäftsjahr mit dem 01.01.2020 oder später startet. Verpflichtend ist die Veröffentlichung der vier Berichtsbestandteile von IFRS-Konzernabschlüssen: Bilanz, Gesamtergebnisrechnung, Eigenkapitalveränderungsrechnung und Kapitalflussrechnung. Zusätzlich sind einige grundlegende Unternehmensangaben zu ergänzen. Alle notwendigen Informationen hierzu finden Sie in einem Whitepaper von LucaNet.  Weiter lesen  ...
Weiter ...

JAN
28
2019
Die Top-10 IT-Trends 2019
Digitalisierung und Digitale Transformation sind und bleiben die treibenden Kräfte hinter nachhaltigen Veränderungen - auch 2019. Die Unternehmen werden auch im kommenden Jahr damit die Effizienz ihrer Unternehmensprozesse erhöhen wollen. Zunehmend gibt es aber auch Digitalisierungsprojekte, die existierende Geschäftsmodelle und Services mit digitalen Lösungen anreichern, um so Mehrwerte zu schaffen. Erste Projekte vor allem von Start-ups haben völlig neue Services und Geschäftsmodelle zum Ziel, die neue Potenziale und Kundengruppen erschließen sollen.  Weiter lesen  ...
Weiter ...

JAN
24
2019
Controlling-Newsletter Januar 2019
Unser aktueller Controlling-Newsletter mit News aus der Controlling-Szene, Linktipps und ausgesuchten Informationen zu neuen Inhalten auf der ControllerSpielwiese ! Controlling-Newsletter lesen  ...
Weiter ...

JAN
23
2019
Die Zauberformel für geniale Präsentationen
Viele Powerpoint-Präsentationen sind zum Gähnen langweilig. Dabei lässt sich das Geheimnis fesselnder Vorträge auf eine simple Formel bringen: die 10-20-30-Regel. Marketinglegende, Bestsellerautor, Risikokapitalgeber: Seit Guy Kawasaki in den 80ern Apples Mac zum Kultstatus verhalf, ist er ein gefragter Mann. Und so klagte er bereits 2005 in seinem Blog: „Ich muss Hunderten von Unternehmern zuhören, die für ihre Unternehmen pitchen. Die meisten dieser Pitches sind Mist.“ Bereits damals entwickelte Kawasaki eine simple Formel für geniale Präsentationen: die 10-20-30-Regel. Sie hat bis heute Bestand und ist nicht nur für Pitches vor Kapitalgebern hilfreich, sondern auch für Sales-Präsentationen, Pressekonferenzen oder die Vorstellung der Geschäftszahlen im Team.  Weiter lesen  ...
Weiter ...

JAN
18
2019
Trends 2019 in Business Intelligence und Datenmanagement
Der Markt für Business Intelligence (BI) und Datenmanagement unterliegt einem ständigen Wandel. Neue Trends haben besonders starken Einfluss auf die Art und Weise, wie Unternehmen arbeiten, interagieren, kommunizieren, kollaborieren und sich selbst wirtschaftlich nachhaltig aufstellen. Der BARC BI Trend Monitor 2019 untersucht eben diese Trends für BI und Datenmanagement aus einer Anwender-, Berater- und Herstellersicht und dokumentiert ein umfassendes Bild. Die Antworten der 2.679 Teilnehmer am BARC BI Trend Monitor 2019 zeigen die Spezifika und Abweichungen in der Bedeutung von Trends nach Nutzertypen, Regionen, Unternehmen, Branchen sowie dem Reifegrad (Best-in-Class-Unternehmen) pro Trend im Detail. Auf einer Skala zwischen 1 und 10 ordnet der Trend Monitor die Trendthemen nach ihrer Wichtigkeit. Gegenüber dem Trend Monitor aus dem Vorjahr sind die Top-Themen stabil in ihrer Bewertung und in ihrer Reihenfolge sogar gleich geblieben: Top-Thema ist weiterhin Stammdaten- und Datenqualitätsmanagement, gefolgt von Data Discovery, Self-Service BI und Data Governance.  Weiter lesen  ...
Weiter ...

JAN
17
2019
Steuerinformationen 01/2019 der DIHK
Über wichtige Steuerfragen unterrichtet Sie monatlich die aktuelle Steuerinformation "Steuern | Finanzen | Mittelstand" der DIHK (Deutscher Industrie- und Handelskammertag e.V.).  Weiter lesen  ...
Weiter ...

JAN
15
2019
Lohnsteuer- und Sozialversicherungseckdaten 2019
Im Bereich der Lohnsteuer gibt es zu jedem Jahreswechsel eine Vielzahl an Änderungen: Sachbezugswerte, Freibeträge, Bezugsgrößen und jede Menge anderer Zahlen. Damit Sie sich schnell einen Überblick verschaffen können, haben wir für Sie die wichtigsten Lohnsteuerlichen Eckdaten 2019 zusammengestellt.  Weiter lesen  ...
Weiter ...

JAN
15
2019
Beitragsbemessungsgrenzen 2019
Beitragsbemessungsgrenzen und andere Sozialversicherungsrechengrößen 2019 - In unserem Themenspeicher finden Sie einen Überblick über die aktuellen Beitragsbemessungsgrenzen, die Versicherungspflichtgrenze, die Beitragssätze der verschiedenen Versicherungszweige und andere Rechengrößen in der Sozialversicherung.  Direkt zum Beitrag  ...
Weiter ...

JAN
14
2019
Wie smarte Produkte die Wertschöpfung in Unternehmen verändern
Um sicherzustellen, dass der deutsche Mittelstand auch in Zukunft eine wirtschaftliche Basis besitzt, reicht die Optimierung der Produktionsabläufe allein nicht aus. Durch neue Produkte und Geschäftsmodelle verändert sich aber auch die gesamte Wertschöpfung im Unternehmen.  Weiter lesen  ...
Weiter ...

JAN
12
2019
39. Österreichischer Controllertag
Am 21. und 22. März 2019 findet der 39. Österreichische Controllertag in Wien statt. Unter dem Motto "WINNING DIGITAL - Controlling zurück auf der Siegerstraße" erwarten Sie hochkarätige Vortragende und Experten in Key Notes, Best-Practice-Vorträgen und Round-Table-Gesprächen. Auf der Agenda stehen u.a. Themen wie: Flexibilisierung der Controlling-Kernprozesse und Bereitstellung von Services "on demand", Gezielte Nutzung von Innovationen wie Software Robotics, Advanced Analytics bis hin zu Artificial Intelligence und Refokussierung des Controllings und Aufbau von "Data Science"-Kompetenz.  Weiter lesen  ...
Weiter ...

JAN
04
2019
Konjunktur im Härtetest
Das weltwirtschaftliche Klima wird zunehmend rauer. Straffere Finanzierungsbedingungen durch höhere US-Zinsen und die nachlassende Dynamik des Welthandels dämpfen die globale Wirtschaftsentwicklung. Hinzu kommt eine Reihe politischer Störfeuer, die für Unsicherheit sorgen und die Konjunktur ins Stolpern bringen könnten. Der Jahresausblick 2019 von KfW Research zeigt anschaulich im Präsentationsformat, warum wir optimistisch bleiben und auch im nächsten Jahr mit immerhin solidem Wachstum rechnen.  Weiter lesen  ...
Weiter ...

JAN
02
2019
KfW-ifo-Mittelstandsbarometer Dezember 2018
Das Geschäftsklima im Mittelstand setzt seine Abwärtsbewegung fort. Vor allem der Blick ins neue Jahr ist ziemlich nüchtern, aber die Geschäftslage ist noch hervorragend. Stabile Beschäftigungspläne und zunehmende Absatzpreiserwartungen liefern positive Signale über die zukünftige Entwicklung der Binnenwirtschaft. Solange sich die akuten Risiken wie ein Brexit ohne Austrittsabkommen oder eine Anhebung der US-Zölle auf europäische Automobile nicht materialisieren, dürfte die deutsche Wirtschaft mit einem ordentlichen Tempo weiter wachsen.  Weiter lesen  ...
Weiter ...

DEZ
18
2018
Studie: Digitalisierung schafft und braucht Sicherheit
Sicherheit durch Digitalisierung und Sicherheit trotz Digitalisierung: Mit beiden Aufgaben müssen sich Unternehmen befassen. Der aktuelle Managementkompass „Unternehmen schützen, Risiken minimieren“ von Sopra Steria Consulting unterstützt Sie mit Fakten, Berichten aus der Praxis und Empfehlungen für Entscheider.  Weiter lesen  ...
Weiter ...

DEZ
17
2018
Kostenfreie Potenzialanalyse zu Arbeit 4.0
Die Führungskräfte und Beschäftigten in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) stehen mit der Einführung von 4.0-Technologien vor einem umfassenden Wandel: Schließlich wirken sich die neuen smarten Arbeitsmittel und autonomen Systeme auf die betrieblichen Prozesse und die Personalführung aus. Auch erfordern sie andere Kompetenzen als bisher. Richtig eingesetzt, können mit den 4.0-Technologien jedoch Wettbewerbsvorteile für die KMU erschlossen werden. Unterstützung bei der Einführung von 4.0-Technologien bietet jetzt die kostenfreie Potenzialanalyse 4.0. Der Selbst-Check beruht auf den Forschungsergebnissen des Verbundprojekts "Prävention 4.0". Gemeinsam mit weiteren Institutionen und Verbänden hat das IfM Bonn in den vergangenen zwei Jahren die Veränderungen wissenschaftlich untersucht, die Arbeiten 4.0 mit sich bringt. Das Projekt wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert.  Weiter lesen  ...
Weiter ...

DEZ
14
2018
Steuerinformationen 12/2018 der DIHK
Über wichtige Steuerfragen unterrichtet Sie monatlich die aktuelle Steuerinformation "Steuern | Finanzen | Mittelstand" der DIHK (Deutscher Industrie- und Handelskammertag e.V.).  Weiter lesen  ...
Weiter ...

DEZ
14
2018
Verjährungsfristen - Vor Ablauf des Jahres 2018 alte Forderungen aus 2015 prüfen!
Mit Ablauf des 31.12. eines jeden Jahres verjähren alle Zahlungsansprüche des täglichen Geschäftsverkehrs, die der regelmäßigen Verjährungsfrist unterliegen. Das bedeutet, dass sich nach Ablauf der gesetzlich festgelegten Frist von 3 Jahren (§ 195 BGB) der Schuldner auf die Verjährung seiner Schuld berufen und die Erfüllung des Anspruchs verweigern kann. Unternehmer können ihren Anspruch nicht mehr erfolgreich gerichtlich durchsetzen, wenn sich der Schuldner auf die Verjährung beruft, obwohl der Anspruch rein rechtlich gesehen weiterhin besteht. In § 204 BGB und § 212 BGB sind die Möglichkeiten der Hemmung und des Neubeginns (früher Unterbrechung) der Verjährung geregelt. Achtung: Mahnungen, in welcher Form auch immer, haben keinen Einfluss auf die Verjährung der Forderungen.
 
Mit Ablauf des 31.12.2018 verjähren also alle Forderungen, welche in 2015 entstanden sind. Entstanden ist der Anspruch auf die Zahlung des Kaufpreises, wenn die eigene vertragliche Leistung erbracht ist. Auf eine Rechnungsstellung kommt es hierbei nicht an. Die Verjährungsfrist beginnt regelmäßig mit dem Ablauf des Kalenderjahres, in dem der Anspruch auf die Gegenleistung entsteht. Unternehmer müssen also rechtzeitig vor dem 31.12.2018 prüfen, ob sie in 2015 Leistungen an ihre Kunden erbracht haben, die noch nicht bezahlt worden sind und sich für geeignete Maßnahmen zur Hemmung oder Unterbrechung entscheiden.
 
Weitere Informationen zum Thema Verjährung finden Sie in unserem Themenspeicher.  Weiter lesen  ...
Weiter ...

DEZ
13
2018
Braucht die digitale Welt noch ERP-Systeme?
Die Auswirklungen der zunehmenden Digitalisierung und Vernetzung werden besonders in der industriellen Fertigung sichtbar. Unter anderem gilt es hier, kostspielige Ausfallzeiten von Maschinen zu reduzieren: Heute "weiß" die Fertigungsanlage dank Predictive Maintenance schon von möglichen Problemen, bevor diese überhaupt auftreten. Sensoren sammeln dazu kontinuierlich Daten und werten sie in Echtzeit aus. Bei Unregelmäßigkeiten sendet das System umgehend eine Warnmeldung an die Instandhaltung, wo das betroffene Ersatzteil bestellt und ausgetauscht wird - und zwar noch bevor das alte nicht mehr funktioniert. Haben ERP-Systeme in diesen Zeiten der Digitalisierung überhaupt noch eine Daseinsberechtigung? Ja. Sie sind sogar wichtiger denn je. Aber dafür müssen sie sich grundlegend verändern. Wie, das lesen Sie in diesem Beitrag auf computerwoche.de.  Weiter lesen  ...
Weiter ...

DEZ
12
2018
KfW-ifo-Mittelstandsbarometer November 2018
Die Stimmung der deutschen Mittelständler kühlt im November merklich ab, nachdem sie sich im Oktober noch überraschend stabil präsentiert hatte. Damit vollziehen die kleinen und mittleren Unternehmen mit einem Monat Verzögerung – und in gedämpftem Ausmaß – den vor allem erwartungsgetriebenen, kräftigen Geschäftsklimaverfall bei den Großunternehmen nach, die sich ihrerseits im November wieder geringfügig erholt haben. Konkret fällt das Geschäftsklima im Mittelstand um 3,4 Zähler auf jetzt 14,5 Saldenpunkte, wie das aktuelle KfW-ifo-Mittelstandsbarometer anzeigt.  Weiter lesen  ...
Weiter ...

DEZ
11
2018
So kann Business Intelligence von KI profitieren
Der Begriff Künstliche Intelligenz (KI, engl. artificial intelligence, AI) als Teilgebiet der Informatik umfasst ein weites Feld. Im Kern bei der Umsetzung konkreter Aufgabenstellungen steht dabei das Maschinelle Lernen (engl. Machine Learning), das gemäß Business Application Research Center (BARC) Definition und Strukturierung Teil der Advanced Analytics ist. Advanced Analytics ist schon seit den Diskussionen um Data Mining in den 1990er Jahren Teil der Business Intelligence (BI), allerdings bisher immer als kleiner Teilbereich in speziellen Anwendungen für sehr eingeschränkte Nutzungsszenarien. Die Zukunft das KI-Marktes ist rosig: Das Marktvolumen wurde 2016 bereits mit 643,7 Millionen US-Dollar beziffert. 2017 soll es sich laut den Marktforschern von Tractica verdoppeln und bis 2025 auf 36,8 Milliarden US-Dollar anwachsen.  Weiter lesen  ...
Weiter ...

DEZ
08
2018
Studie: Digitale Geschäftsmodelle erfordern neue Art der Unternehmenssteuerung
Zwei Drittel der Unternehmensentscheider sind laut einer aktuellen Studie der Managementberatung Horváth & Partners überzeugt, dass digitale Geschäftsmodelle anders gesteuert werden müssen als analoge. Klassische Steuerungssysteme mit Performance-basierten Kennzahlen werden digitalen Erlösmodellen nicht gerecht. n der Studie werden die wichtigsten Unterschiede der Steuerung analoger und digitaler Geschäftsmodelle identifiziert – und daraus Ansätze hergeleitet, wie vermeintlich „weiche“ Faktoren dennoch betriebswirtschaftlich messbar gemacht werden können. 68 Prozent der von Horváth & Partners befragten Unternehmensentscheider sind überzeugt, dass die Steuerung digitaler Geschäftsmodelle nach anderen Maßstäben erfolgen muss als bei „analogen“ Geschäftsmodellen. Die Frage, welche Maßstäbe dies sind, gewinnt für die Manager zunehmend an Bedeutung, da auch traditionelle Unternehmen in nahezu allen Branchen am Ausbau ihrer Wertschöpfung durch digitale Elemente arbeiten.  Weiter lesen  ...
Weiter ...

DEZ
07
2018
Jobtickets ab 2019 steuerfrei
Unterstützt der Chef seine Arbeitnehmer, wenn diese mit öffentlichen Verkehrsmitteln zur Arbeit kommen, so sind diese Leistungen ab 2019 in der Regel steuerfrei. Das gilt sowohl wenn der Arbeitgeber die vom Arbeitnehmer gekauften Fahrkarten für Bus und Bahn bezuschusst als auch wenn der Arbeitgeber dem Arbeitnehmer sogenannte Jobtickets oder Ähnliches als Sachleistung verbilligt oder gar unentgeltlich zur Verfügung stellt.
 
 
DEZ
03
2018
Hintergrundinformationen zum Thema "Rhetorik"
Quasselstrippe, Schwätzer, Wichtigtuer, Besserwisser, Angeber, Plaudertasche – sie alle können reden, lange, viel, ausschweifend, gerne. Was sie nicht können, ist Rhetorik. Denn dies ist die erste Regel der Rhetorik: Beeindrucke deine Zuhörer und ziehe sie auf deine Seite! Rhetorik lässt sich lernen, vorausgesetzt, es gibt die Bereitschaft zu scheinbar unsinnigen Übungen:
● Mit einem Korken im Mund sprechen
● Satzungetüme wiederholen
● Atmen üben
Eine Schulung der Stimme ist ein Element für eine bessere Rhetorik. Wer verstanden werden will, muss artikuliert sprechen können und das jenseits eines regionalen Dialektes. Sprachfehler wie ein Lispeln oder ein Verschleifen von Buchstaben lassen sich mit Hilfe gezielter Übungen beheben, denn die Muskulatur von Gesicht, Kiefer, Zunge und Hals ist verantwortlich für das Bilden von Lauten. Die Atmung versetzt die Stimmbänder in Schwingung, gepaart mit den Bewegungen von Lippen, Rachen, Zunge und Gaumen entstehen die Töne und damit die Buchstaben, die Worte und Sätze. Um also rhetorisch einen guten Ton zu hinterlassen, kann auch an den Grundelementen der Lautbildung gearbeitet werden. Mehr zu dem Thema Rhetorik und passende Seminare finden Sie u.a. beim Management Institut Kitzmann.  Weiter lesen  ...
Weiter ...

NOV
28
2018
Die Kunst des Führens in der Digitalen Revolution
Digitale Technologien entwickeln sich rasant weiter – um einiges schneller als der Mensch sich anpassen kann – und verlangen den Fachkräften in ihrem Arbeitsalltag einiges ab. Vor diesem Hintergrund wird der Führungsstil wichtiger denn je. Aber wie sieht richtige Führung im Zuge der Digitalisierung aus? Deutschlands Fachkräfte haben jedenfalls klare Vorstellungen davon, wie sie geführt werden möchten. 94 % bevorzugen eine Führungskraft, die als Vorbild dient, eine Vision vermittelt und ihre Mitarbeiter motiviert – auch transformationaler Führungsstil genannt. Ebenso erwünscht sind Vorgesetzte, die konkrete Ziele formulieren und konstruktive Rückmeldungen geben (strategische Führung, 88 %) sowie wertorientiert handeln und Selbstständigkeit fördern (ethische Führung, 84 %). Das haben die Online-Jobplattform StepStone und das Kienbaum Institut @ ISM in einer Studie unter 13.500 Fach- und Führungskräften herausgefunden. Die Untersuchung zeigt, wie Führungskräfte sich selbst sehen und wie sie von ihren Mitarbeitern bewertet werden.  Weiter lesen  ...
Weiter ...

NOV
27
2018
Too big to use: Unternehmen mit vielen Datenquellen überfordert
Fast jedes zweite Unternehmen in Deutschland, Österreich und der Schweiz hat ein Big-Data-Problem: Nur in acht % werden unternehmensweit unterschiedlichste Datenquellen, inklusive Daten anderer Organisationen, zur Entscheidungsfindung genutzt. Bei 44 % ist dieses Ziel teilweise erreicht. Viele Unternehmen verzetteln sich im Umgang und der systematischen Einbindung der Daten unterschiedlicher Herkunft. Vier von zehn klagen über fachliche Defizite, Daten für weiterführende Analysen einzusetzen. Die Folge: fehlende Wertschöpfung aus den Analytics-Investitionen. Das ergibt die BI & Analytics-Studie biMA® 2017/18 von Sopra Steria Consulting in Zusammenarbeit mit dem Business Application Research Center (BARC).  Weiter lesen  ...
Weiter ...

NOV
26
2018
CFO Survey Herbst 2018
Mit Blick auf die eher pessimistischen Wirtschaftsaussichten und die Auswirkungen des Fachkräftemangels rückt für viele Unternehmen die Optimierung der indirekten Kosten in den Blickpunkt. So messen diesem Thema fast die Hälfte der befragten CFOs eine hohe oder sehr hohe Priorität zu, gut ein Drittel immerhin eine erhöhte Priorität. Bei der Frage nach den indirekten Kosten nennen 51% der Unternehmen einen Anstieg der Vertriebs- und Verwaltungsgemeinkosten und 36% einen Anstieg der Produktionsgemeinkosten. Für die Optimierung der indirekten Kostenbereiche setzen die Unternehmen auf einen Mix aus eher traditionellen Maßnahmen und innovativen Ansätzen. Das höchste Potenzial hat aus Sicht der befragten CFOs hier die Prozessstandardisierung, gefolgt von der Automatisierung transaktionaler Prozesse (einschließlich Robotics Process Automation).  Weiter lesen  ...
Weiter ...

Nov
22
2018
Controlling-Newsletter November 2018
Unser aktueller Controlling-Newsletter mit News aus der Controlling-Szene, Linktipps und ausgesuchten Informationen zu neuen Inhalten auf der ControllerSpielwiese ! Controlling-Newsletter lesen  ...
Weiter ...

NOV
21
2018
DPR und ESMA veröffentlichen Prüfungsschwerpunkte 2019
Am 15.11.2018 veröffentlichte die Deutsche Prüfstelle für Rechnungslegung e.V. (DPR) ihre Prüfungsschwerpunkte 2019, betreffend Abschlüsse aus dem Kalenderjahr 2018. Die Liste enthält nicht ausschließlich nationale, d.h. durch die DPR allein festgelegte Schwerpunkte, sondern auch gemeinsame europäische Enforcement-Schwerpunkte. Die europäischen Schwerpunkte (sog. „enforcement priorities for listed companies’ financial statements“) sind durch die Europäische Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde (European Securities and Markets Authority; ESMA) vorgegeben. Die Schwerpunkte des DPR finden Sie in dem folgenden Link.  Weiter lesen  ...
Weiter ...

NOV
16
2018
Steuerinformationen 11/2018 der DIHK
Über wichtige Steuerfragen unterrichtet Sie monatlich die aktuelle Steuerinformation "Steuern | Finanzen | Mittelstand" der DIHK (Deutscher Industrie- und Handelskammertag e.V.).  Weiter lesen  ...
Weiter ...

NOV
09
2018
KfW-ifo-Mittelstandsbarometer Oktober 2018
Im Oktober zeigt sich der Mittelstand als Stabilitätsanker der Unternehmens­stimmung. Während das Geschäftsklima der Großunternehmen nach unten rauscht, hält sich die Stimmung der kleinen und mittleren Unternehmen praktisch stabil auf einem hohen Niveau. Globale Risiken scheinen die mittel­ständische Wirtschaft weniger zu verunsichern als die Groß­unternehmen.  Weiter lesen  ...
Weiter ...

NOV
06
2018
Studie zum Thema Innovation im Finanzreporting
In seiner aktuellsten Studie stellt FSN The Modern Finance Forum fest, dass überlastete CFOs, die mit zu wenigen Ressourcen ausgestattet sind, in der Einführung von Technologie ein wahres Allheilmittel für das Finanzreporting sehen. Doch wie die Studie zeigt, sind Finanzdaten häufig in zahlreichen, nicht mit einander verbundenen Tabellenkalkulationen verborgen. Das macht deutlich, dass viele Unternehmen noch gar nicht in der Lage sind, Self-Service-Reporting zu verankern, wenn sie nicht vorher das Problem ganzheitlich und von Grund auf angehen.  Weiter lesen  ...
Weiter ...

NOV
06
2018
Bekanntmachung von DRS 26 und DRS 27
Die beiden Deutschen Rechnungslegungs Standards Nr. 26 Assoziierte Unternehmen und Nr. 27 Anteilmäßige Konsolidierung sind im Amtlichen Teil des Bundesanzeigers bekannt gemacht worden. Zweck des DRS 26 Assoziierte Unternehmen ist die Konkretisierung der Vorschriften zur Behandlung assoziierter Unternehmen gem. § 311 und 312 HGB, welche die Abbildung dieser Unternehmen entsprechend der Equity-Methode im Konzernabschluss normieren. Der Standard DRS 27 Anteilmäßige Konsolidierung soll die Vorschriften gemäß § 310 HGB, welche die Einbeziehung eines Gemeinschaftsunternehmens in den Konzernabschluss regeln, deutlicher machen.  Weiter lesen  ...
Weiter ...

NOV
02
2018
12 Best Practices für Finanzplanung und -analyse
"The Institute of Management Accountants" (IMA) befragte mehr als 700 Organisationen weltweit, mit dem Ziel, herauszufinden, was die erfolgreichsten Unternehmen anders als alle anderen machen, wenn es um FP&A geht. BOARD hat die Ergebnisse daraus in Form von 12 Best Practice Principles verpackt. Lassen Sie sich inspirieren für Ihre eigene Transformation der Finanzplanung und -analyse.  Weiter lesen  ...
Weiter ...

OKT
25
2018
Bewertung von Pensionsrückstellungen – Übergang auf die „Heubeck-Richttafeln 2018 G“
Bei der Bewertung von Pensionsrückstellungen kommen häufig die „Heubeck-Richttafeln“ zum Einsatz, bislang in der Version „2005 G“. Diese wird nun durch die Version „2018 G“ abgelöst. Das Bundesfinanzministerium (BMF) hat sich zum Übergang zwischen den beiden Versionen geäußert (BMF-Schreiben vom 19.10.2018, IV C 6 – S 2176/07/10004 :001).  Weiter lesen  ...
Weiter ...

OKT
18
2018
Unternehmensübernahmen - M&A-Deals im deutschen Mittelstand
Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) in Deutschland sind für Investoren aus dem In- und Ausland gefragte Ziele bei Fusionen und Übernahmen (M&A). Dies belegen aktuelle Studien von KfW Research, die erstmals die Entwicklung und strukturelle Zusammensetzung der M&A-Transaktionen im deutschen Mittelstand untersuchen. Betrachtet wurden für den Zeitraum von 2005 bis 2017 vollständige und anteilige Übernahmen sowie Fusionen, bei denen ein deutsches Unternehmen mit bis zu 500 Mio. EUR Umsatz im Jahr das Ziel war.  Weiter lesen  ...
Weiter ...

OKT
17
2018
Dezentral organisierte Unternehmen tun sich oft schwer mit effektivem Cash Management
Viele dezentralisierte Unternehmen sind nur dann erfolgreich, wenn das Management vor Ort Ad-hoc-Entscheidungen treffen kann. Das gilt vor allem für Unternehmen mit einem hohen Anteil an Projektgeschäft wie etwa im Baugewerbe, dem Anlagenbau oder der Montage. Versuche, Liquidität und Cash flow durch ein zentrales Cash Management zu optimieren, scheitern meist. Die Entwicklung einer neuen „Cash-Kultur“ verspricht stattdessen nachhaltige Erfolge. Multipel und transparent gestaffelt aufgebaute Programme, die über einen Zeitraum von zwei bis drei Jahren realisiert werden, können Liquidität schaffen, mit der Unternehmen im globalen Wettbewerb erfolgreich bestehen können, ohne auf Agilität und Flexibilität zu verzichten, die Dezentralisierung typischerweise mit sich bringt.  Weiter lesen  ...
Weiter ...

OKT
14
2018
Steuerinformationen 10/2018 der DIHK
Über wichtige Steuerfragen unterrichtet Sie monatlich die aktuelle Steuerinformation "Steuern | Finanzen | Mittelstand" der DIHK (Deutscher Industrie- und Handelskammertag e.V.).  Weiter lesen  ...
Weiter ...

OKT
08
2018
KfW-ifo-Mittelstandsbarometer September 2018
Die Stimmung im Mittelstand verbessert sich im September zum dritten Mal in Folge. Seitdem Europa nicht mehr im Fokus der handelspolitischen Aggressionen der US-Regierung steht, haben sich vor allem die Geschäftserwartungen verbessert. Die Lagebeurteilung geht etwas nach unten, aber bleibt auf einem hohen Niveau.  Weiter lesen  ...
Weiter ...

OKT
04
2018
Predictive Planning – BARC-Studie ermittelt Reifegrad des Mittelstandes
In der Studie “Predictive Planning” beleuchtet das Business Application Research Center (BARC), wie stark sich mittelständische Unternehmen in der Unternehmensplanung mit den Themen Predictive Planning und Forecasting beschäftigen. Corporate Planning hat die Studie unterstützt und stellt diese frei und direkt zum Download.  Weiter lesen  ...
Weiter ...

SEP
17
2018
Gehaltsreport für Absolventen 2018/2019
Der Gehaltsreport von stepstone liefert Arbeitnehmern und Arbeitgebern einen umfassenden Überblick über Durchschnittsgehälter in der Bundesrepublik mit detaillierten Daten je nach Branche, Berufsfeld und Unternehmensgröße. Für den Gehaltsreport für Absolventen hat StepStone nur die Daten von Berufseinsteigern mit akademischer Ausbildung und maximal zwei Jahren Berufserfahrung berücksichtigt. Die angegebenen Durchschnittsgehälter sind Bruttojahresgehälter mit allen variablen Bezügen (Boni, Prämien, Weihnachtsgehalt usw.). Aus Gründen der Vergleichbarkeit wurden nur Angaben von Arbeitnehmern in Vollzeit berücksichtigt.  Weiter lesen  ...
Weiter ...

SEP
14
2018
Steuerinformationen 09/2018 der DIHK
Über wichtige Steuerfragen unterrichtet Sie monatlich die aktuelle Steuerinformation "Steuern | Finanzen | Mittelstand" der DIHK (Deutscher Industrie- und Handelskammertag e.V.).  Weiter lesen  ...
Weiter ...

SEP
12
2018
Whitepaper zur Digitalisierung in der prüfungsnahen Beratung
in einem gemeinsamen Whitepaper haben sich das Marktforschungs- und Beratungsunternehmen Lünendonk & Hossenfelder und die CP Corporate Planning AG mit dem Einfluss der Digitalisierung auf Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaften beschäftigt. Das Whitepaper steht kostenlos und ohne Anmeldung zur Verfügung unter www.corporate-planning.com/digitalisierung-beratung.  Download starten  ...
Weiter ...

SEP
11
2018
Finance 2025 – Fokus auf den Finanzbereich der Zukunft
Gute Aussichten – Entscheidungsträger aus der Finanzfunktion gehen die Aufgaben der kommenden Jahre optimistisch an. Und sie sind überzeugt, dass ihr Bereich in sieben Jahren einen gesteigerten Stellenwert haben wird. Das ist das Ergebnis der Trendanalyse „Finance 2025 - Fokus auf den Finanzbereich der Zukunft“ von KPMG. Für die Analyse sind Entscheidungsträger der Finanzfunktion und Experten ausführlich interviewt worden. Die Analyse ist nach dem Schema „Wo stehen wir, wo wollen wir hin und was müssen wir dafür tun“ aufgebaut. Die Befragten geben zu den sechs Themengebieten Strategie, Prozesse, Systeme, Organisation, Mitarbeiter und Steuerung ausführlich Auskunft und erklären, welche Aufgaben und Herausforderungen sie für die Zukunft sehen und wo sie aktuell stehen.  Weiter lesen  ...
Weiter ...

SEP
10
2018
Liquiditätssicherung liegt auch in der eigenen Hand
Liquidität kann unabhängig von den Kunden auch ein gutes Stück durch das eigene Vorgehen gesichert werden. Die BREMER INKASSO GmbH hat 10 Tipps veröffentlicht.  Weiter lesen  ...
Weiter ...

SEP
06
2018
Wie Mittelständler ihre Geschäftswagen nutzen – und was das alljährlich kostet
Wie lange behalten Unternehmen ihre geschäftlich genutzten Fahrzeuge? Wie weit wird damit gefahren – und zu welchem Zweck? Und wie viel Prozent der Geschäftswagen in Deutschland fahren mit Dieselmotoren? Die wichtigsten Zahlen im Überblick.  Weiter lesen  ...
Weiter ...

SEP
03
2018
Überzogene Zahlen, riskante Schlussfolgerungen: Wie die Fachkräftesituation dramatisiert wird
Unternehmerverbände und Beratungsfirmen machen Schlagzeilen mit Berichten über einen angeblich weit reichenden Fachkräftemangel, oft in siebenstelliger Größenordnung. Dagegen sieht die Bundesagentur für Arbeit, die über den besten Datenzugang zum Arbeitsmarkt verfügt, keinen flächendeckenden Fachkräftemangel, sondern einen Mangel an Fachkräften in einzelnen technischen Berufsfeldern, in Bauberufen sowie in Gesundheits- und Pflegeberufen. Diese Sichtweise ist weitaus überzeugender, zeigt eine neue Studie des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts (WSI) der Hans-Böckler-Stiftung, die beispielhaft die Unternehmensumfragen des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) zum Thema durchleuchtet.  Weiter lesen  ...
Weiter ...

AUG
30
2018
Controlling-Newsletter August 2018
Unser aktueller Controlling-Newsletter mit News aus der Controlling-Szene, Linktipps und ausgesuchten Informationen zu neuen Inhalten auf der ControllerSpielwiese ! Controlling-Newsletter lesen  ...
Weiter ...

AUG
29
2018
Unternehmen mit eigener Fehlerkultur arbeiten profitabler
Fehler bei der Arbeit passieren immer wieder. Das kann in manchen Fällen hohe Schäden verursachen. Je früher das Missgeschick auffällt und behoben wird, desto geringer sind die Kosten – damit das gelingt, ist ein offener Umgang mit Fehlern wichtig.  Weiter lesen  ...
Weiter ...

AUG
27
2018
Test: 6 Softwaretools für Agiles Projektmanagement
Es gibt viele Tools und Softwarelösungen für das agile Projektmanagement. Businesswissen.de hat sechs der besten ausgewählt, gestestet und stellt die Ergebnisse in einem Fachartikel vor.  Weiter lesen  ...
Weiter ...

AUG
20
2018
Leasing – Bedeutung steigt, allerdings dominieren Fahrzeuge
Leasing ist für den Unternehmenssektor eine wichtige Investitionsalternative. Die Investitionen der deutschen Leasingwirtschaft stiegen im Jahr 2017 auf 58,5 Mrd. EUR. Der Leasinganteil an den gesamtwirtschaftlichen Investitionen liegt mit aktuell 16,1% dennoch deutlich unter seinem Höchststand von 2005 (18,6%). Mit einem Anteil von 77% am Leasingneugeschäfts dominiert heute vor allem das Fahrzeugleasing. Die zunehmende Digitalisierung der Wirtschaft könnte dem Leasinggeschäft aber nochmal Schwung verleihen. Vor allem das IT-Leasing, das zuletzt an Bedeutung verloren hat, könnte profitieren. Gleichzeitig wird die Digitalisierung aber auch das Leasing verändern.  Weiter lesen  ...
Weiter ...

AUG
17
2018
Umsatzsteuer: BFH erleichtert den Vorsteuerabzug aus Rechnungen
Eine Rechnung muss für den Vorsteuerabzug eine Anschrift des leistenden Unternehmers enthalten, unter der er postalisch erreichbar ist. Wie der Bundesfinanzhof (BFH) unter Aufgabe seiner bisherigen Rechtsprechung mit Urteilen vom 21. Juni 2018 V R 25/15 und V R 28/16 entschieden hat, ist es nicht mehr erforderlich, dass die Rechnung weitergehend einen Ort angibt, an dem der leistende Unternehmer seine Tätigkeit ausübt. Für die Angabe der "vollständigen Anschrift" des leistenden Unternehmers reiche die Angabe eines Ortes mit "postalischer Erreichbarkeit" aus.  Zur Pressemitteilung des BFH  ...
Weiter ...

AUG
16
2018
9 Trends für ein besseres Budgeting, Planning und Forecasting in 2018
In einer Zeit, in der Organisationen mit Eifer neue Wege suchen, ihre Budgeting-, Planning- und Forecasting-Prozesse zu verbessern, bietet board einen exklusiven Einblick in die wichtigsten Schlüsseltrends, wie unter anderem kollaborative Entscheidungsfindung in Echtzeit, Inklusion von Nicht-Finanz-Daten in die Forecast-Aktivitäten oder Algorithmen nah an den wirtschaftlichen Bedürfnissen. Laden Sie das kostenlose eBook herunter, um die strategischen Top-Prioritäten kennenzulernen, auf die sich Unternehmen 2018 konzentrieren sollten und erfahren Sie, wie erfolgreiche Financial Planning-Prozesse aufgebaut werden.  Weiter lesen  ...
Weiter ...

AUG
11
2018
KfW-ifo-Mittelstandsbarometer Juli 2018
Das zweite Halbjahr beginnt mit einer positiven Nachricht: Das mittelständische Geschäftsklima hellt sich im Juli erstmals seit Januar wieder etwas auf. Dahinter verbirgt sich jedoch nicht nur sehr viel Zufriedenheit, sondern auch eine gehörige Portion Nervosität mit Blick auf die Zukunft. Zumindest kurzfristig ist der Aufschwung nicht in Gefahr. Wir gehen davon aus, dass das BIP im zweiten Quartal um knapp ein halbes Prozent gewachsen ist.  Weiter lesen  ...
Weiter ...

AUG
10
2018
Steuerinformationen 08/2018 der DIHK
Über wichtige Steuerfragen unterrichtet Sie monatlich die aktuelle Steuerinformation "Steuern | Finanzen | Mittelstand" der DIHK (Deutscher Industrie- und Handelskammertag e.V.).  Weiter lesen  ...
Weiter ...

AUG
03
2018
Kennzahlen für Personalmanagement und HR
Es gibt eine Vielzahl von Kennzahlen für das Personalcontrolling. Die wichtigsten HR-Kennzahlen im Überblick liefert Ihnen business-wissen.de in dem folgenden Beitrag.  Weiter lesen  ...
Weiter ...

JUL
23
2018
Beteiligungskapitalmarkt in neuem Stimmungshoch
Der deutsche Beteiligungskapitalmarkt behält den Schwung vom Jahresauftakt bei und erreicht im Frühsommer einen neuen Rekordwert beim Geschäftsklima: Der Geschäftsklimaindex des German Private Equity Barometers steigt im 2. Quartal 2018 um 10,4 Zähler auf 77,1 Saldenpunkte. Dabei erreichen sowohl die Geschäftslage als auch die Geschäftserwartung Bestwerte. Eine sehr positive Entwicklung der Nachfrage nach Beteiligungskapital gab dem Geschäftsklima den wohl entscheidenden Schub. Bei Fundraisingklima und Exitumfeld deutet sich dagegen eine Trendwende an. Das Geschäftsklima erreichte sowohl im Frühphasensegment als auch im Spätphasensegment neue Bestwerte – das Spätphasenklima liegt dabei erstmals über 80 Punkte.  Weiter lesen  ...
Weiter ...

JUL
14
2018
Arbeitskosten: Deutschland rückt auf Position sechs vor, langjähriger Rückstand noch nicht aufgeholt
Trotz Booms weiter Platz im westeuropäischen Mittelfeld: Ökonomen, internationale Organisationen wie die OECD und ausländische Politiker kritisieren die weiterhin sehr großen Überschüsse in der deutschen Leistungsbilanz.  Weiter lesen  ...
Weiter ...

JUL
13
2018
Steuerinformationen 07/2018 der DIHK
Über wichtige Steuerfragen unterrichtet Sie monatlich die aktuelle Steuerinformation "Steuern | Finanzen | Mittelstand" der DIHK (Deutscher Industrie- und Handelskammertag e.V.).  Weiter lesen  ...
Weiter ...

JUL
10
2018
Mit diesen Tricks verschaffen Sie sich sofort Aufmerksamkeit
Egal ob man eine Rede vorbereitet oder eine Präsentation halten muss: Der Anfang muss knallen. Fünf Tricks für einen Texteinstieg, der Ihnen sofort Aufmerksamkeit sichert - gefunden auf impulse.de.  Weiter lesen  ...
Weiter ...

JUL
06
2018
KfW-ifo-Mittelstandsbarometer Juni 2018
Im Juni ist das Geschäftsklima im deutschen Mittelstand zum fünften Mal in Folge gesunken, zuletzt aber nur sehr moderat. Das Klima liegt nach einem Rückgang um 0,3 Zähler nun bei 13,8 Saldenpunkten. Die anstehende Verschärfung des Handelskonflikts mit den USA scheint im Mittelstand nur wenig zusätzliche Verunsicherung auszulösen. Die deutsche Regierungskrise war zur Zeit der Befragung noch nicht eskaliert.  Weiter lesen  ...
Weiter ...

Jun
30
2018
Finance-Fachkräfte branchenübergreifend gefragt
Der Stellenmarkt für Finance-Fachkräfte ist im 1. Quartal 2018 erneut gestiegen. Mit einem Indexwert von 157 erreichte der Hays Finance Fachkräfte Index den mit Abstand höchsten Wert seit 2015. Vor allem Tax Manager, Wirtschaftsprüfer und Controller waren gefragt. Mit einem Zuwachs von +43 Punkten im Vergleich zum Vorquartal verzeichnet der Hays Fachkräfte Index für Tax Manager (Indexwert gesamt 204) einen besonders starken Zuwachs. Doch auch für Wirtschaftsprüfer gab es deutlich mehr Stellenanzeigen (+38 Punkte auf Indexwert 155). Einen vergleichbar geringen Anstieg konnten Finanzbuchhalter (+ 1 Punkt auf Indexwert 161), Finanzberater (+ 2 Punkte auf Indexwert 121) und Risikomanager (+ 3 Punkte auf Indexwert 135) verzeichnen.  Weiter lesen  ...
Weiter ...

JUN
28
2018
Controlling-Newsletter Juni 2018
Unser aktueller Controlling-Newsletter mit News aus der Controlling-Szene, Linktipps und ausgesuchten Informationen zu neuen Inhalten auf der ControllerSpielwiese ! Controlling-Newsletter lesen  ...
Weiter ...

Jun
26
2018
KfW-Kreditmarktausblick - Zenit beim Kreditwachstum wohl erreicht
Das von KfW Research auf der Basis von Bundesbankdaten berechnete Kreditneugeschäft mit Unternehmen und Selbstständigen ist im ersten Quartal 2018 so stark gewachsen wie seit fast zehn Jahren nicht mehr. Der Ausblick für Konjunktur und Kreditmärkte hat sich allerdings ein wenig eingetrübt. Damit ist wahrscheinlich, dass der Gipfel beim Wachstum des Kreditneugeschäfts erreicht ist.  Weiter lesen  ...
Weiter ...

Jun
21
2018
Künstliche Intelligenz: Hype oder echtes Potenzial?
Künstliche Intelligenz (KI) gehört derzeit zu jenen Zukunftstechnologien, die nicht nur völlig neue Möglichkeiten eröffnen, sondern auch die Phantasie anregen: Wie „intelligent“ können Maschinen sein und was bedeutet das für den Menschen? Werden Roboter und Mensch auf Augenhöhe agieren oder sich die Verhältnisse gar umkehren? Die allgemeine Diskussion darüber bewegt sich derzeit am Rande eines Hypes. Wie die Deloitte-Studie „Technology, media, and telecom get smarter“ zeigt, kommen smarte Technologien heute vor allem in der TMT-Branche in fest umrissenen Bereichen zum Einsatz – und bringen den Unternehmen nicht nur Chancen, sondern auch Herausforderungen. Erst wenn die notwendigen Voraussetzungen gegeben sind, können diese Technologien ihr transformatives Potenzial entfalten und beispielsweise Medienunternehmen neue Geschäftsmodelle ermöglichen oder die hohen Kundenansprüche in der der Telco-Branche erfüllen. Die Artificial Intelligence Studie von Deloitte zeigt anhand verschiedener Use Cases aus der Praxis, was aktuell möglich und sinnvoll ist. Die komplette Studie finden Sie folgend zum Download.  Weiter lesen  ...
Weiter ...

Jun
15
2018
Steuerinformationen 06/2018 der DIHK
Über wichtige Steuerfragen unterrichtet Sie monatlich die aktuelle Steuerinformation "Steuern | Finanzen | Mittelstand" der DIHK (Deutscher Industrie- und Handelskammertag e.V.).  Weiter lesen  ...
Weiter ...

JUN
13
2018
Working Capital Management im Maschinenbau: Unternehmen lassen viel Geld liegen
Weltweit sind fast 180 Milliarden Euro im Umlaufvermögen und in der Vorratshaltung von Maschinenbauunternehmen gebunden. Allein in der EU beläuft sich die Summe auf 26,5 Milliarden Euro. Zu diesem Ergebnis kommt die PwC-Studie „Produktion unter Druck: Working Capital Management im Maschinen- und Anlagenbau“. Die deutschen Maschinenbauer schneiden beim Management ihres Umlaufvermögens besonders schlecht ab und verlieren dadurch wichtige Mittel für Investitionen – allen voran in Technologie und Digitalisierung.  Weiter lesen  ...
Weiter ...

JUN
06
2018
KfW-ifo-Mittelstandsbarometer Mai 2018
Im Mai hat sich das Geschäftsklima im deutschen Mittelstand zum vierten Mal in Folge verschlechtert: Es lässt um einen Zähler auf 13,9 Saldenpunkte nach, vor allem wegen gesunkenen Geschäfts¬erwartungen. Neben dem protektionistischen Kurs der US-Regierung verstärkt auch die politische Situation in Italien die Konjunkturrisiken.  Weiter lesen  ...
Weiter ...

JUN
01
2018
Welche Fähigkeiten brauchen wir für die Arbeitswelt 4.0?
Ergebnissse der Studie vom McKinsey Global Institute: Nachfrage nach technischem Fachwissen wird dramatisch steigen – Weitere Automatisierung verlangt zugleich mehr Sozialkompetenzen und Kreativität – In Deutschland künftig immer weniger Jobs mit händischen oder motorischen Fertigkeiten.  Weiter lesen  ...
Weiter ...

MAI
29
2018
Die Controller Rolle in der digitalisierten Welt
Data Engineer, Data Scientist, Data Analyst/Big Data Power User. Das sind Schlagworte, aber auch mögliche Rollenbilder für Controller im Big Data Umfeld. In Rahmen der fortschreitenden Digitalisierung werden verschiedene Rollenbezeichnungen verwendet, die in der Nähe der heute noch weitgehend gültigen Rolle der Controller liegen. In einem bemerkenswerten Beitrag beschreibt Jens Ropers in der aktuellen Ausgabe des Controller Magazin Special die „Controller Rolle in der digitalisierten Welt“ und zeigt auf, zu welcher dieser Rollen sich Controller am ehesten hin entwickeln können.  Weiter lesen  ...
Weiter ...

MAI
28
2018
Digitalisierung im Finanz- und Rechnungswesen - Und was sie für die Abschlussprüfung bedeutet
Die Digitalisierung verändert Unternehmen und andere Organisationen so grundlegend, wie es die Wirtschaftswelt noch nie erlebt hat – auch das Finanz- und Rechnungswesen und damit die Abschlussprüfung. Die erste Befragung zur Digitalisierung der Abschlussprüfung hatte PWC im Jahr 2016 durchgeführt – damals bei 98 Unternehmen. Etliche Erkenntnisse der aktuellen Befragung werden mit den Antworten aus dem Jahr 2016 grafisch verglichen. So wird die Entwicklung noch besser sichtbar.  Weiter lesen  ...
Weiter ...

MAI
18
2018
Steuerinformationen 05/2018 der DIHK
Über wichtige Steuerfragen unterrichtet Sie monatlich die aktuelle Steuerinformation "Steuern | Finanzen | Mittelstand" der DIHK (Deutscher Industrie- und Handelskammertag e.V.).  Weiter lesen  ...
Weiter ...

MAI
17
2018
Controlling-Newsletter Mai 2018
Unser aktueller Controlling-Newsletter mit News aus der Controlling-Szene, Linktipps und ausgesuchten Informationen zu neuen Inhalten auf der ControllerSpielwiese ! Controlling-Newsletter lesen  ...
Weiter ...

MAI
17
2018
CFO Survey Frühjahr 2018 - Deutschland ist Investitionsziel Nummer 1
Der Deloitte CFO Survey reflektiert die Einschätzungen und Erwartungen von CFOs deutscher Großunternehmen zu makroökonomischen, unternehmensstrategischen und finanzwirtschaftlichen Themen. Der Survey erscheint halbjährlich und hat zum Ziel, Trends und Trendbrüche zu identifizieren. Die befragten CFOs beurteilen die weltwirtschaftliche Lage insgesamt positiv und blicken auch optimistisch auf die weitere Entwicklung in den kommenden 12 Monaten. Der aktuelle CFO Survey zeigt, dass die Investitionsbereitschaft der deutschen Unternehmen einen neuen Rekordwert erreicht: War diese trotz guter konjunktureller Lage in den letzten drei Jahren eher verhalten, steigt sie nun deutlich auf einen Indexwert von 47 Prozent (56 Prozent der Unternehmen wollen mehr investieren, 9 Prozent weniger). Das entspricht einem Anstieg von sieben Prozentpunkten im Vergleich zum Herbst 2017 und mehr als einer Verdoppelung gegenüber Frühjahr 2016.  Weiter lesen  ...
Weiter ...

MAI
16
2018
Atlas der Arbeit - Daten und Fakten über Jobs, Einkommen und Beschäftigung
Der Atlas der Arbeit der Hans-Böckler-Stiftung und des DGB zeigt die vielfältigen Facetten von Arbeit auf. Wie verändert die demografische Entwicklung unsere Arbeitswelt? Wie entwickeln sich Einkommen? Welche Auswirkungen hat bereits heute die Digitalisierung? Der Atlas vergleicht Systeme in verschiedenen Staaten und beschreibt, wie Arbeitsbedingungen gestaltet werden können. Der Atlas der Arbeit bietet zu 25 Themen mit vielen anschaulichen Grafiken die Grundlage, um über die Arbeit der Zukunft zu diskutieren. Der Download ist kostenfrei und Bedarf keiner Anmeldung.  Weiter lesen  ...
Weiter ...

MAI
10
2018
KfW-ifo-Mittelstandsbarometer April 2018
Die Stimmungseintrübung in weiten Teilen der deutschen Wirtschaft setzt sich im April fort – so die zentrale Botschaft der Premierenausgabe des grundlegend überarbeiteten KfW-ifo-Mittelstandsbarometers. Die Integration der Dienstleistungen ist neben der Berücksichtigung der Exporterwartungen die wichtigste Neuerung der ersten Konzeptreform des Barometers seit dessen Erstveröffentlichung im Dezember 2004. Im Mittelstand verschlechtert sich das Geschäftsklima um 1,5 Zähler auf 15,0 Saldenpunkte und bestätigt mit diesem dritten Rückgang in Folge den eingeschlagenen Abwärtstrend.  Weiter lesen  ...
Weiter ...

MAI
09
2018
Diese Softwaretools eignen sich für das Controlling im Mittelstand
In vielen kleinen und mittleren Unternehmen gibt es keine eigene Controlling-Abteilung. Aber auch sie lassen sich anhand von Leistungskennzahlen steuern. Die richtige Software kann dabei helfen. Einen Marktüberblick finden Sie aktuell auf den Seiten von Markt und Mittelstand.  weiter lesen   ...
Weiter ...

APR
23
2018
ICV Controlling Excellence Award 2018 an Robert Bosch GmbH, Divison Powertrain
Der „ICV Controlling Excellence Award 2018“ ist am Montag (23. April) auf Europas größter Controlling Fachtagung, dem 43. Congress der Controller, an die Robert Bosch GmbH, Division Powertrain Solutions (Diesel Systems), Stuttgart, für die Lösung „Big-Data-basierter Ansatz zur Optimierung des Net Working Capital bei Bosch Powertrain Solutions“ verliehen worden. Die Jury des Internationalen Controller Vereins hatte drei Kandidaten für den Award nominiert: Brau Union Österreich AG, Linz; Robert Bosch GmbH, Division Powertrain Solutions (Diesel Systems), Stuttgart; Verband der Ersatzkassen e.V. (vdek), Berlin. Nominierungen und Entscheidung für den Sieger waren eine schwierige Aufgabe, denn „die Qualität der Einreichungen war in diesem Jahr so hoch wie noch nie“. Als Sieger wurde schließlich „eine richtungweisende Lösung aus dem Themenfeld ‚Digitalisierung‘ gekürt, das für die gesamte Controlling-Community überaus aktuell ist“, so die Jury.  Zur Website des ICV   ...
Weiter ...

APR
19
2018
Körperschaftsteuererklärung 2017: Neue Version vom ElsterOnline-Portal frühestens Ende Juli 2018 verfügbar
Das elektronische Formular für die Körperschaftsteuererklärung 2017 wird ab Ende Juli 2018 über das Online-Portal „Mein ELSTER“ verfügbar sein, also nach dem allgemeinen Abgabetermin. Ursächlich hierfür sind umfassende Änderungen im Bereich der Körperschaftsteuererklärung. Die Steuerpflichtigen können ihre Körperschaftsteuererklärung in diesem Jahr bis zum 31.8.2018 in Papierform oder elektronisch abgeben. Dieser Termin liegt bewusst etwa einen Monat nach dem Bereitstellungstermin der elektronischen Formulare, um es Steuerpflichtigen zu ermöglichen, ihre Körperschaftsteuererklärung elektronisch beim Finanzamt einzureichen. Für diejenigen, die ihre Erklärung in Papierform abgeben wollen, stehen die Vordrucke beim Bayerisches Landesamt für Steuern zum Download bereit.  Zum Download   ...
Weiter ...

APR
16
2018
Steuerinformationen 04/2018 der DIHK
Über wichtige Steuerfragen unterrichtet Sie monatlich die aktuelle Steuerinformation "Steuern | Finanzen | Mittelstand" der DIHK (Deutscher Industrie- und Handelskammertag e.V.).  Weiter lesen  ...
Weiter ...

APR
12
2018
Merkblatt zum Thema: Ordnungsmäßigkeit der Kassenbuchführung
Für die Aufbewahrung digitaler Unterlagen gelten die Vorschriften der Abgabenordnung (AO; insbesondere §§ 145 bis 147 AO in der Fassung vom 29.12.2016). Außerdem gibt es mehrere Verwaltungsvorschriften. Diese sind: BMF-Schreiben vom 26.11.2010, BStBl. I 2010, 1342 und BMF-Schreiben vom 14.11.2014, BStBl. I 2014, 1450 (GoBD – Grundsätze zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff). Alles Wichtige lesen Sie in dem Merkblatt der Oberfinanzdirektion Karlsruhe.  Zum Merkblatt  ...
Weiter ...

APR
10
2018
Zahlen und Kennziffern anschaulich präsentieren
Zahlen und Kennziffern sollen Sachverhalte verdeutlichen und Argumente untermauern. Doch oft verpufft ihre Wirkung. Die folgenden Tipps von Andrea Joost helfen, Zahlen so zu transportieren, dass sie bei den Zuhörern auch ankommen.  Weiter lesen  ...
Weiter ...

APR
06
2018
KfW-ifo-Mittelstandsbarometer März 2018
Die Gefahr einer von den USA ausgelösten Protektionismusspirale drückt die Stimmung. Das mittelständische Geschäftsklima bewegt sich zwar noch immer auf hohem Niveau, seinen Rekordstand vom vergangenen November verfehlt es aber inzwischen klar. Vorerst bleiben wir optimistisch: Das Wachstum wird sich zwar verlangsamen, aber auf absehbare Zeit gut ausfallen. Allerdings steigen die Abwärtsrisiken, vor allem wenn die zunehmende Sorge vor der Errichtung neuer Handelshürden stärker auf die Investitionsbereitschaft durchschlagen sollte.  Weiter lesen  ...
Weiter ...

APR
04
2018
IT-Trends 2018: Was CIOs bewegt
Capgemini wirft in seiner aktuellen IT-Trend-Studie einen Blick auf den aktuellen Stand der Unternehmens-IT sowie die Trends der kommenden Jahre. Die Studie unterstreicht unter anderem die zunehmende Bedeutung der IT-Sicherheit und zeigt, welche Maßnahmen zur digitalen Transformation am erfolgreichsten sind. Zur Studie  ...
Weiter ...

MÄR
29
2018
Controlling-Newsletter März 2018
Unser aktueller Controlling-Newsletter mit News aus der Controlling-Szene, Linktipps und ausgesuchten Informationen zu neuen Inhalten auf der ControllerSpielwiese ! Controlling-Newsletter lesen  ...
Weiter ...

MÄR
21
2018
Controlling on the Move - 43. Congress der Controller
Der 43. Congress der Controller findet am 23. und 24. April 2018 in München unter dem Motto "Controlling on the Move: hinterfragen - umdenken - neudenken" statt. Themen sind u.a. Vertriebscontrolling der Zukunft, Controlling als Schlüsselinstrument im Restaurantmarkt, Vorbereitung von Geschäftsleitungsentscheidungen, Kostencontrolling in der Restrukturierung, Controller als Coach: Auf die Haltung kommt es an! Die Plenumvorträge am Montag- und Dienstagvormittag können auch in englischer Sprache gehört werden und am Montagmorgen wird der renommierte ICV-Controlling Excellence Award 2018 (vormals ControllerPreis) überreicht. Programminfo  ...
Weiter ...

MÄR
16
2018
Steuerinformationen 03/2018 der DIHK
Über wichtige Steuerfragen unterrichtet Sie monatlich die aktuelle Steuerinformation "Steuern | Finanzen | Mittelstand" der DIHK (Deutscher Industrie- und Handelskammertag e.V.).  Weiter lesen  ...
Weiter ...

MÄR
16
2018
Umfrage zeigt: Change-Projekte können Spaß machen
Change-Projekte können Spaß machen. Dieser Meinung sind 99 Prozent aller Teilnehmer der aktuellen Mutaree-Befragung. 212 Führungskräfte und Mitarbeiter gaben im jüngsten Change-TED der Mutaree GmbH „Macht Change Spaß?“ Antworten zu ihrer persönlichen Situation in Veränderungsprozessen in ihrer Organisation. "Noch immer scheitern viele Projekte, weil sie nicht von den Mitarbeitern getragen werden. Das aktuelle Umfrageergebnis zeigt jedoch: Change kann Spaß machen und erfolgreich sein, wenn die Bedürfnisse der Menschen ernst genommen und berücksichtigt werden. Hierin liegt für die Unternehmen eine große Chance", erläutert Claudia Schmidt, Geschäftsführerin der Mutaree GmbH.  Weiter lesen  ...
Weiter ...

MÄR
14
2018
Unternehmen suchen Unterstützung bei der Digitalisierung
Um die Digitalisierung voranzubringen, holen sich deutsche Unternehmen verstärkt Hilfe von außen. Laut Bitkom gilt das für 43% der Unternehmen. So geben 3 von 10 Unternehmen (28%) an, dass sie zur digitalen Transformation ihres Geschäfts bereits externe Beratungsleistungen in Anspruch genommen haben.  Weiter lesen  ...
Weiter ...

MÄR
09
2018
KfW-ifo-Mittelstandsbarometer Februar 2018
Im deutschen Mittelstand wächst die Skepsis, dass das aktuell sehr hohe Konjunkturtempo dauerhaft aufrechterhalten werden kann. Während sich die Lageurteile im Februar zu einem neuen Höchstwert aufschwingen, gehen die Geschäftserwartungen bereits das vierte Mal in Folge zurück. Angesichts der immer enger werdenden gesamtwirtschaftlichen Kapazitäten ist eine moderate Wachstumsabschwächung im Jahresverlauf wahrscheinlich.   Weiter lesen  ...
Weiter ...

MÄR
07
2018
Gesetzlicher Zinssatz von 6 % für Steuernachforderungen lt. BFH weiterhin nicht zu beanstanden
Am 27. Februar 2018 verkündete der Bundesfinanzhof (BFH) , dass der gesetzliche Zinssatz von 6 % für Steuernachforderungen verfassungsrechtlich nicht zu beanstanden ist. Er führt damit seine bisherige Rechtsprechung fort, nach der sich die das Zinsniveau bestimmenden Verhältnisse nicht in einer Weise geändert haben, die eine Vorlage an das Bundesverfassungsgericht erforderlich machten. Der Zinssatz für die Verzinsung von Steuernachforderungen, Steuererstattungen, Steuerstundungen etc. liegt seit Veröffentlichung der Abgabenordnung 1977 unverändert bei 0,5 % pro Monat, also 6 % im Jahr. Auch für die Abzinsung von Pensionsrückstellungen gilt ein Zinssatz von 6 %.
 
 
MÄR
07
2018
Change-Management 2018: Herausforderungen und Chancen
Im Jahr 2017 liefen bei der Hälfte der befragten Unternehmen fünf bis zehn Change-Projekte parallel. Die Tendenz für 2018 ist steigend, so die Ergebnisse einer Umfrage zum Thema “Macht Change Spaß?“ der Mutaree GmbH. Nur 20 Prozent der Unternehmen bewerten die Change-Projekte als erfolgreich. Die Wahrscheinlichkeit, mit Change-Projekten zu scheitern ist somit größer, als erfolgreich zu sein. Das zeigt: Im Bereich Change liegen noch immer enorme Herausforderungen, aber auch Chancen.   Weiter lesen  ...
Weiter ...

MÄR
05
2018
Kennen Sie das Leistungspotential Ihres Controllings?
Einen Fitness-Check für Ihr Controlling bietet KEY X controlling expertise. KEY X wurde an der Hochschule Ansbach von Prof. Dr. Jochem Müller und Siliva Linz entwickelt und ermöglicht eine schnelle und wirkungsvolle Analyse von Controlling-Systemen. Ausgehend von den Anforderungen an ein modernes und leistungsstarkes Controlling erhält der Nutzer wertvolle Handlungsempfehlungen für den Aufbau bzw. die Weiterentwicklung des eigenen Controllings. Kostspielige Experimente und langwierige Suchphasen bleiben erspart. KEY X ist eine effektive Methode, die Zeit und Kosten spart.   Weiter lesen  ...
Weiter ...

FEB
28
2018
Controlling-Newsletter Februar 2018
Unser aktueller Controlling-Newsletter mit News aus der Controlling-Szene, Linktipps und ausgesuchten Informationen zu neuen Inhalten auf der ControllerSpielwiese ! Controlling-Newsletter lesen  ...
Weiter ...

FEB
27
2018
Der Softwaremarkt für Planungs- und Controllinglösungen
Der Softwaremarkt für Planungs- und Controlling-Lösungen im deutschsprachigen Raum umfasst ca. 40-50 marktführende Lösungen. Entscheidend für die Auswahl eines geeigneten Werkzeugs ist neben der Kenntnis der eigenen Anforderungen eine Kenntnis des Marktes, um entscheiden zu können, welche Lösungen für die eigenen Bedürfnisse denn überhaupt in Frage kommen. Als wesentliche Unterscheidungskriterien für die Angebote am Markt eigenen sich die Kriterien regionale Präsenz, Planungsstrategie, Modellausrichtung/Standardisierungsgrad, Funktionalität für BI und Performance Management und die Anzahl der Planer/User. weiter lesen  ...
Weiter ...

FEB
23
2018
Anhaltend kräftiges Realwachstum 2018, moderate Verlangsamung 2019
Der deutsche Aufschwung geht weiter. KfW Research bestätigt für 2018 seine BIP-Prognose von 2,5 % und sagt in seiner Erstprognose für 2019 ein weiteres solides Wachstum um 1,9 % voraus. Die gezügelte Lohn- und Preisdynamik spricht gegen ernste Überhitzungsgefahren. Enger werdende Kapazitäten und die Zinswende sorgen jedoch dafür, dass die gegenwärtig sehr hohe Wachstumsdynamik abflachen wird.  Weiter lesen  ...
Weiter ...

FEB
16
2018
Steuerinformationen 02/2018 der DIHK
Über wichtige Steuerfragen unterrichtet Sie monatlich die aktuelle Steuerinformation "Steuern | Finanzen | Mittelstand" der DIHK (Deutscher Industrie- und Handelskammertag e.V.).  Weiter lesen  ...
Weiter ...

FEB
13
2018
Ineffizienzen des Wachstums beseitigen
Das inzwischen 9. Operations-Effizienz-Radar von Roland Berger und Internationalem Controller Verein (ICV) bringt interessante Erkenntnisse: CFO’s und Controlling-Leiter erwarten 2018 einen weiteren wirtschaftlichen Aufschwung, sie planen mehr Effizienzhebel als in den Vorjahren einzusetzen, dabei schwenken sie auf klassische Effizienzthemen der Produktion und des Einkaufs um. Das Aufgabenfeld „Controlling und Finanzen“ fokussieren sie wieder stärker, denn sie wollen die Ineffizienzen des Wachstums ausgleichen. Warum das so ist, was daraus folgt und welche Auswirkungen die befragten CFO's und Controlling-Leiter von Roboterprozessoptimierung und Künstliche Intelligenz erwarten, lesen Sie in der folgenden Studienzusammenfassung.  Weiter lesen  ...
Weiter ...


 

 Controlling-Newsletter bestellen:
Unser kostenfreier Controlling-Newsletter erscheint 6-8 mal im Jahr und informiert über News aus der Controlling-Szene und Neuigkeiten in den verschiedenen Rubriken der ControllerSpielwiese. Hierzu gehören aktuelle Controlling-Themen und -Nachrichten sowie Hinweise auf Events und Studien, Auszüge aus unserem Stellenmarkt, aktuelle Seminare, neue Excel-Tipps und natürlich alles andere, was neu ist auf der ControllerSpielwiese. Werden Sie jetzt kostenlos Mitglied auf der ControllerSpielwiese und bestellen Sie unseren kostenfreien Controlling-Newsletter.
 
Und noch ein Controlling-Tipp zu Newslettern: Um Newsletter zu verschicken, bietet es sich auch aus Kostengründen an, eine professionelle Newslettersoftware zu verwenden. Mit dieser lässt sich ganz einfach eine große Anzahl von E-Mails verschicken. Es muss lediglich eine Vorlage erstellt werden, die in der Regel bei jeder neuen Mail kaum bis gar nicht angepasst werden muss. Lediglich die aktuellen Themen müssen eingefügt werden. Die Empfängerliste sollte dann regelmäßig aktualisiert werden, damit alle Abonnenten mit Ihrem Newsletter versorgt werden. Die Software übernimmt dann auch die Auswertung über den Versand und den Effekt der sich aus dem Newsletter ergibt wie beispielsweise neue Bestellungen oder wiederaktivierte Kunden.


 

  zurück

nach oben  


kooperation In Kooperation mit ...
 
Logo Corporate Planning
 
Logo FACTON
 
Seminartipps Seminartipps aus unserem Seminarmarkt:
Dynamische Reports in Excel erstellen
Präsentieren - überzeugen - begeistern
Excel für Controller
Excel für Controller
Weitere Seminare ...