Wenn diese E-Mail nicht richtig angezeigt wird, klicken Sie bitte hier


ControllerSpielwiese Newsletter

   Datum: 16.09.2011

Newsletter September 2011    

Liebe Controller-Kolleginnen und -Kollegen und Leser/innen des Newsletters,
 
die Ferienzeit ist nun wohl überall endgültig rum und wir stecken zumeist auch schon wieder ziemlich dick in der Budgetplanung drin oder sind gerade far beyond budgeting ... Gerade recht, um mit unserem ersten Newsletter nach der Sommerpause mal wieder etwas Abwechslung auf den Bildschirm zu zaubern und die innere Scorecard wieder etwas zu balancen. Auf der ControllerSpielwiese gibt es zwischenzeitlich wieder einiges Neues zu entdecken, sowohl inhaltlich als auch strukturell - schauen Sie doch einfach mal wieder rein. Ach ja, im Newsletter selber können Sie heute lernen, was der Palpebra superior ist. Wie? Das wussten Sie schon? - Na dann (trotzdem) viel Spaß beim Lesen ... - Kritik ist wie immer herzlich willkommen !!
 
Ihre Redaktion
 
P.S.:
Gerne veröffentlichen wir auch Ihre Controlling-Tools, wie EXCEL-Berichte, Fachartikel, Referate, Diplomarbeiten, Präsentationen o.ä. auf der ControllerSpielwiese. Schreiben Sie uns ...
 



Und hier sind unsere heutigen Themen:

  • Umsetzungsbeispiel mit verschiedenen BI-Technologien

  •  
  • Planungssysteme - eine sinnvolle Investition?

  •  
  • Jubiläumsveranstaltung: 25. Stuttgarter Controller-Forum am 20.-21. September 2011

  •  
  • Mit Werbetechniken überzeugend präsentieren

  •  
  • Budgetierung - Kostenrechnung - Kalkulation

  •  
  • Fallbeispiele zur elektronischen Rechnungsabwicklung

  •  
  • Das Financial-Statement-Presentation-Projekt: Viel Aufwand, wenig Nutzen?

  •  
  • Excel-Tipp: Tagesdaten ohne Wert-Information in Diagrammen ausblenden

  •  
  • Aktuelles Stellengesuch: Risikocontroller

  •  
  • Aktuelle Stellenangebote

  •  
  • Buch-Tipp: Videotraining Excel 2010 für Controller

  •  
  • Zum Schmunzeln: Chef-Typen

  •  

    Umsetzungsbeispiel mit verschiedenen BI-Technologien
     
    In einer fünfteiligen Serie hat sich der BI-Anbieter Braincourt mit der technischen Umsetzung einer integrierten Planung mit unterschiedlichen BI-Technologien auseinander gesetzt. Die Technologien wurden anhand eines Beispielszenarios untersucht und dabei verschiedene Faktoren, wie Benutzerfreundlichkeit, Flexibilität und Integrationsfähigkeit überprüft. Im nunmehr vorliegenden fünften Teil werden die technischen Lösungsansätze von Infor BI beurteilt. Bereits erschienen sind ein allgemeines Beispielszenario sowie Untersuchungen zu Oracle Hyperion, SAP BW und IBM Cognos. Den aktuellen Teil finden Sie unter dem nachfolgenden Link. Wer die ersten Teile verpaßt hat kann hier direkt auf die Teile Beispielszenario, Oracle Hyperion, SAP BW und IBM Cognos zugreifen.

    Zum fünften Teil ...


    Planungssysteme - eine sinnvolle Investition?
     
    Anbieter moderner Softwarelösungen für Budgetierung, Forecasting, Planung und andere Performance Management Prozesse reden immer gern von den vielen Features und Vorteilen, die ihre Produkte mit sich bringen. So zum Beispiel Automatisierung, Schnelligkeit, Sicherheit - die Planungswerkzeuge versprechen viel. Doch Controller sollten stets eine genaue Anforderungs- und Kostenanalyse vornehmen, ob das jeweilige Tool auch wirklich zu den eigenen Gegebenheiten passt. Jan Ahlers und Thomas Klingspor von Deloitte analysieren die Sinnhaftigkeit von Planungssystemen auf der CFO-world.

    Weiter lesen ...


    Jubiläumsveranstaltung: 25. Stuttgarter Controller-Forum
     
    20.-21. September 2011 Stuttgart, Haus der Wirtschaft
     
    Nur noch wenige Tage bis zur Jubiläumsveranstaltung: Sichern Sie sich die letzten freien Plätze beim 25. Stuttgarter Controller-Forum im Haus der Wirtschaft.
     
    Unter dem Motto "Exzellentes Controlling, exzellente Unternehmensleistung - Best Practice und Trends im Controlling" geht es am 20. und 21. September 2011 um aktuelle Trends und neueste Entwicklungen im Controlling. Anhand von Best Practice Beispielen aus Wirtschaft und öffentlicher Verwaltung geben die besten Referenten vergangener Foren sowie weitere Top-Manager und Führungskräfte Einblicke in innovatives Controlling. Die Gestaltung von Planungs- und Reportingsystemen steht im Fokus und auch die Rolle der IT-Unterstützung wird beleuchtet.
     
    Informationen zu Themen, Inhalten und Referenten sowie unser Anmeldeformular finden Sie auf unserer Internetseite unter www.controller-forum.com
     
    Nähere Informationen erteilt Ihnen gerne auch persönlich:
    Isabell Barthel
    Tel: +49 711 66919-367
    E-Mail: info@controller-forum.com


    Mit Werbetechniken überzeugend präsentieren
     
    Kennen Sie den Palpebra superior? Das ist der lateinische Fachbegriff für das Augenlid. Manchmal fällt es nach unten und bleibt dort. Bis das Licht im Präsentationsraum wieder angeht. Dieses Phänomen wird im Rahmen von Businessvorträgen auch plakativ als "akutes Publikumswachkoma" bezeichnet, hervorgerufen durch die im Halbschatten stattfindende Beamerpräsentation.
     
    Es gibt kaum eine wirkungsvollere Narkose als eine exzessive Slideshow. Doch allen Erkenntnissen zum Trotz wird diese Tatsache jeden Tag millionenfach ignoriert. Das Ziel: Die Zuhörer richtig ansprechen und inspirieren. Ausgedehnte Slideshows können das nur selten erreichen. Um diese Stilmittel auch richtig anzuwenden, braucht es jedoch bestimmte Präsentationstechniken. Drei davon werden in einem Ratgeber auf business wissen vorgestellt.

    Weiter lesen ...


    Budgetierung - Kostenrechnung - Kalkulation
     
    Sie möchten Entscheidungen mit modernsten Methoden der Kosten- und Leistungsrechnung treffen? In diesem Training erfahren Sie, wie Sie ein controllinggeeignetes Rechnungswesen systematisch zu einer entscheidungs- und führungsgeeigneten Ergebnisrechnung für das gesamte Unternehmen ausbauen können. So verfügen Sie stets über aussagekräftige Zahlen - bei Zielvereinbarungen genauso wie bei Entscheidungen bezüglich Produkten, Kunden, Regionen oder Investitionen.

    Mehr Informationen ...


    Fallbeispiele zur elektronischen Rechnungsabwicklung
     
    Die Informationsreihe "Elektronische Rechnungsabwicklung" soll insbesondere kleinen und mittleren Unternehmen helfen, das Thema für sich richtig einzuschätzen und Hilfestellungen bei einer möglichen Einführung geben. Die Informationsreihe ist Teil eines Projekts, das im Rahmen des vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) geförderten Netzwerks Elektronischer Geschäftsverkehr (NEG) durchgeführt wird.
     
    Im zweiten Teil der Informationsreihe wurde eine Reihe erfolgreicher Fallbeispiele zusammengestellt, die Lösungen im Unternehmensalltag aufzeigen. Die Fallbeispiele geben einen Einblick, wie Unternehmen verschiedener Größen und unterschiedlicher Branchen die elektronische Rechnungsabwicklung nutzen. Im Fokus der Anwendungsbeispiele stehen die Motivation zur Einführung elektronischer Rechnungsprozesse, die Herausforderungen der untersuchten Unternehmen, der Weg der Umsetzung und der erzielte Nutzen.

    Weiter lesen ...


    Das Financial-Statement-Presentation-Projekt: Viel Aufwand, wenig Nutzen?
     
    Es geht nur zäh voran mit den geplanten, tief greifenden Änderungen der Financial Statements nach IFRS. Auch Unternehmen zeigen kaum Interesse trotz der Brisanz. Das gemeinsame Financial-Statement-Presentation-Projekt (FSP-Projekt) von IASB und Financial Accounting Standards Board (FASB) zielt darauf, die Darstellung und den Ausweis von Unternehmensinformationen in Abschlüssen zu verbessern, um so den Bedürfnissen der Adressaten – insbesondere der Investoren – mehr gerecht zu werden. Die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PWC hat jetzt eine Studie zum aktuellen Stand der Auseinandersetzung deutscher Unternehmen mit dem IASB/FASB-Vorhaben zur Umgestaltung des IFRSAbschlusses vorgelegt.

    Weiter lesen ...


    Excel-Tipp: Tagesdaten ohne Wert-Information in Diagrammen ausblenden
     
    Für die Visualisierung von täglichen Daten kann man schnell z.B. ein Liniendiagramm in Excel erstellen, welches die Werte vom Monatsersten bis zum Monatsletzten darstellt. Standardmäßig stellt Excel dann aber auch alle Tage dar, für die gar keine Werte vorliegen (z.B. die Wochenenden). Dies nennt man auch "gestreckte Darstellung" - die Werte liegen auf der X-Achse in ungleichmäßigen Abständen nebeneinander. Um diese leeren Zeiträume auszublenden und die Anstände anzupassen kann man die Diagrammoptionen entsprechend ändern.

    Wie, das lesen Sie auf der CS in den Excel-Tipps und -Tricks, Tipp Nr. 56 !
     
    Weitere Excel-Tipps, Makros, Probleme und Lösungen finden Sie direkt auf der CS ...


    Aktuelles Stellengesuch: Risikocontroller
     
    Einstieg sofort möglich, Berlin, männlich, Diplom-Kaufmann Schwerpunkt Bankbetriebslehre, Bank/Versicherung.
     
    zum Stellengesuch ...
     
    Weitere Stellengesuche im Stellenmarkt der CS ...


    Aktuelle Stellenangebote
     
    - Controller (m/w) - Nutzfahrzeugzulieferer, Bayern
    - Bilanzbuchhalter (m/w) - Produktionsunternehmen, Baden-Württemberg
    - Vertriebscontroller (m/w) - Baustoffe, Karsdorf
    - Mitarbeiter Finanzen und Controlling (m/w) - Berlin
     
    Weitere Stellenangebote im Stellenmarkt der CS ...


    Buch-Tipp: Videotraining Excel 2010 für Controller
     
    Unser heutiger Buchtipp ist gar keiner, es ist vielmehr ein Videotraining-Tipp:
    Passend zu seinem Buch Excel 2010 für Controller hat Stefan Nelles jetzt das gleichnamige Videotraining erstellt. Er bringt uns damit nicht nur den Stoff näher sondern kommt auch selbst somit in unsere Büros... als Video-Tutor.
    Das Training umfaßt 99 Lektionen mit einer Gesamtspielzeit von 14 Stunden und ist ohne Installation lauffähig. Nelles erklärt an zahlreichen Anwendungsbeispielen Schritt für Schritt Themen wie z.B.: Effiziente Arbeitstechniken, Planung, Analyse, Reporting, Break-Even-Analyse, Investitionsplanung, Kalkulation, Target Costing, Cashflow-Berechnung, Portfolio-Analyse, OLAP-Cube, Pivot-Tabelle, SWOT-Analyse, Datenimport aus ERP-Systemen und deren Präsentation mit Cockpits sowie Automatisierung mit VBA. Die DVD enthält viele Excel-Lösungen für den sofortigen Praxiseinsatz. Die Bedienungsoberfläche im Player ist sehr übersichtlich: Man hat schnellen Zugriff auf die verschiedenen Controlling-Themen, kann in einer Lektion jederzeit schnell vorwärts oder rückwärts springen und auch zwischen den Themen einfach wechseln. Weiterhin bieten Index und Lesezeichen Möglichkeiten des gezielten Zugriffes.
    Alles in Allem eine Interessante Variante zu dem Nachschlagewerk im Bücherregal. Vorteilhaft ist das Training sicherlich für alle, die diese umfangreichen Themen vertiefen bzw. sich in Excel stärker hineinbewegen wollen und sich dabei auf die Hilfe eines professionellen Trainers verlassen möchten. Das Wort Inhouse-Seminar bekommt somit eine völlig neue Bedeutung; das Training bereichert die Möglichkeiten der Schulung von Mitarbeitern im Firmenalltag erheblich und kann dort sicherlich unterschiedlich eingesetzt werden.

     
    bestellen bei Amazon.de
    VIDEOTRAINING Excel 2010 im Controlling
    von Stephan Nelles
    PC / MAC / Linux - Windows XP / Vista / 7 - Galileo Computing
    Erscheinungsdatum: 28. Juli 2011
    DVD-ROM
    ISBN: 3836217694
    Preis: EUR 39,90
    Versandfertig in 2 bis 3 Werktagen.

     
    Oder einfach auf der ControllerSpielwiese in der Bücherecke wühlen. Hier gibt es noch mehr Empfehlungen zu diesem und vielen weiteren Controlling-Themen:
     
    Zur Bücherecke auf die CS ...


    Zum Schmunzeln: Chef-Typen
     
    Heute möchten wir den Newsletter mit einem Beitrag aus der FAZ.net schließen. Er handelt von 5 Chef-Typen und vermag den einen oder anderen, der sich oder seinen Davorgesetzten wiedererkennt, zum Schmunzeln bringen...
     
    Zum Beitrag ...

     
    Haben auch Sie einen Witz oder eine Anekdote, die Sie unseren Lesern zukommen lassen möchten, so schreiben Sie uns. Noch mehr zur Auflockerung des Alltags finden Sie direkt auf der CS ...



      Musicload Dance

    Impressum:

    ControllerSpielwiese.de
    Redaktion
     
    St.-Martin-Str. 23, 68535 Edingen-Neckarhausen
    E-Mail: Redaktion ControllerSpielwiese.de
    Internet: http://www.controllerspielwiese.de
    Impressum und Geschäftsbedingungen

     
    Unsubscribe:

    Wenn Sie diesen Newsletter abbestellen oder Ihre kostenlose Mitgliedschaft auf der ControllerSpielwiese kündigen möchten, dann senden Sie bitte eine E-Mail mit der Betreff-Zeile unsubscribe.
     
    Anregungen und Feedback sind stets willkommen! Gerne hören wir von Ihnen: Feedbackfomular