Wenn diese Email nicht richtig angezeigt wird, klicken Sie bitte hier


ControllerSpielwiese Newsletter

   Datum: 23.06.2011

Newsletter Juni 2011    

Liebe Controller-Kolleginnen und -Kollegen und Leser/innen des Newsletters,
 
kurz vor der anstehenden Urlaubszeit wollen wir Sie heute nochmals unterhalten und über News aus dem Controlling-Umfeld sowie Neuigkeiten von der ControllerSpielwiese informieren bevor der Newsletter sich, wie in den Vorjahren, in eine kurze Sommerpause verabschiedet. Die Mischung ist heute wieder bunt, so wie das Wetter in den letzten Wochen und wir hoffen für jeden wieder etwas dabei zu haben.
 
Insbesondere den Fußballinteressierten (und wer ist das bei einer WM nicht) und Excel-Freunden (OK, das sind dann wohl schon etwas weniger...) möchten wir den Excel WM-Planer ans Herz legen. Eine nette Spielerei z.B. für die Bürotippgemeinschaft mit inhaltlich wertvollen Informationen über Spielorte und Stadien sowie interessante Excel-Umsetzungen ... - In diesem Sinne eine schöne Urlaubs- und Fußballzeit !!
 
Ihre Redaktion
 
P.S.:
Gerne veröffentlichen wir auch Ihre Controlling-Tools, wie EXCEL-Berichte, Fachartikel, Referate, Diplomarbeiten, Präsentationen o.ä. auf der ControllerSpielwiese. Schreiben Sie uns ...
 



Und hier sind unsere heutigen Themen:

  • Excel WM-Planer

  •  
  • Nur ein Fünftel der Unternehmen nutzen Produktkostenanalysen

  •  
  • Jubiläumsveranstaltung: 25. Stuttgarter Controller-Forum

  •  
  • Zahlungsmoralbarometer Deutschland

  •  
  • Palo Open 11 - der Wirtschafts- und Finanzkongress 15. - 16. September

  •  
  • Präsentationen - Was Vortragende von Hitchcock lernen können

  •  
  • Schriftlicher Lehrgang Controlling

  •  
  • Warum viele BI-Projekte immer wieder scheitern

  •  
  • Heiße Lernphasen im Sommer ... die Summer School Prozessmanagement von Horváth & Partners

  •  
  • Praktische Werkzeuge fürs Projektmanagement mit Excel

  •  
  • Excel-Tipp: Differenzen zwischen Datumswerten berechnen (Alter, Betriebszugehörigkeit, ...)

  •  
  • Aktuelles Stellengesuch: Leiter Controlling / Kaufm. Leiter

  •  
  • Aktuelle Stellenangebote

  •  
  • Buch-Tipp: Grundlagen des Projektmanagements

  •  
  • Zum Schmunzeln: Gehaltsverhandlung

  •  

    Excel WM-Planer
     
    Zur Frauenfußballweltmeisterschaft 2011 in Deutschland haben die Excel-Spezialisten Andreas Entenmann, Mourad Louha und André Melenk sowie die Designerin Claudia Vaessen in ihrem Gemeinschaftsprojekt den bereits von der Herren-WM bekannten WM-Planer wieder an den Start gebracht. Mit dem "Excel WM-Planer 2011" bekommen Sie ein Rundum-Sorglos-Paket rund um das Fußball-Spektakel. Neben dem exakten Spielplan zur ersten Frauen-WM enthält die Excel-Vorlage ein integriertes Tippspiel-Modul sowie Infos zu allen Spielorten und Stadien. Wer will, kann die Ergebnisse der Spiele selbständig nachtragen und die Tabellenstände errechnen. Mit dem "Excel WM-Planer" verpassen Sie kein einziges Spiel und erfahren darüber hinaus alles Wissenswerte zur Weltmeisterschaft in Deutschland. Das Design spricht an und auch die Excel-Umsetzung ist interessant für manch einen Controlling-Fan...

    Zum Download ...


    Nur ein Fünftel der Unternehmen nutzen Produktkostenanalysen
     
    Nur ein Fünftel der deutschen Unternehmen nutzen die moderne Produktkostenanalyse für eine deutlich erhöhte Kostentransparenz ihrer eingekauften Produkte und selbst gefertigter Waren. Und das, obwohl rund 80 Prozent der Unternehmen die Kosten senken wollen. Das hat eine gemeinsame Studie des Instituts für Demoskopie Allensbach, der Universität St. Gallen und des auf Produktkostenanalyse spezialisierten Beratungsunternehmens costdata Cost Engineering ergeben.
     
    Automobilzulieferer nehmen eine Vorreiterrolle ein: So verfügen insgesamt 44 Prozent der Zulieferunternehmen in der Automobilindustrie über ein so genanntes „Cost Breakdown Tool“, bei den Unternehmen mit einem Umsatz über 50 Mio. Euro sind es sogar 61 Prozent. Anders sieht dies bei deutschen Maschinenbauern aus: Nur jeder Fünfte nutzt die Produktkostenanalyse, bei Unternehmen mit weniger als 100 Mio. Euro Umsatz ist es gerade einmal jeder Zehnte.

    Weiter lesen ...


    Jubiläumsveranstaltung: 25. Stuttgarter Controller-Forum
     
    "Exzellentes Controlling, exzellente Unternehmensleistung - Best Practice und Trends im Controlling"
     
    20.-21. September 2011, Stuttgart, Haus der Wirtschaft
     
    Eine ausgezeichnete Unternehmensleistung bedingt ein ausgezeichnetes Controlling. Dabei stehen aktuell die Gestaltung von Planungs- und Reportingsystemen im Fokus und auch die Rolle der IT-Unterstützung wird beleuchtet.
     
    Unter dem Motto "Exzellentes Controlling, exzellente Unternehmensleistung - Best Practice und Trends im Controlling" geht es daher am 20. und 21. September 2011 um aktuelle Trends und neueste Entwicklungen im Controlling. Anhand von Best Practice Beispielen aus Wirtschaft und öffentlicher Verwaltung geben die besten Referenten vergangener Foren sowie weitere Top-Manager und Führungskräfte Einblicke in innovatives Controlling.
     
    Informationen zu Themen, Inhalten und Referenten sowie unser Anmeldeformular finden Sie auf unserer Internetseite unter www.controller-forum.com
     
    Nähere Informationen erteilt Ihnen gerne auch persönlich:
    Isabell Barthel
    Tel: +49 711 66919-367
    E-Mail: info@controller-forum.com

    Mehr
    Zahlungsmoralbarometer Deutschland
     
    Jede dritte Rechnung wird zu spät bezahlt - Obwohl die deutschen Exporteure ihr durchschnittliches Zahlungsziel im Vergleich zum Sommer 2010 um fünf Tage auf 29 Tage verlängert haben, werden immer noch 36 Prozent ihrer Rechnungen zu spät beglichen. Das ist ein Ergebnis des aktuellen Atradius Zahlungsmoralbarometers.
     
    Europaweit dauert es bei Kunden aus dem Maschinenbau mit rund 50 Tagen am längsten, bis sie ihre Rechnungen bezahlen, gefolgt von der Bauindustrie mit 46 Tagen. Auf nationaler Ebene bilden Spanien und Italien mit durchschnittlich 83 bzw. 47 Tagen weiterhin das Schlusslicht bei der Zahlungsdauer in Europa. Deutschlands wichtigste Handelspartner Frankreich und die Niederlande überziehen die gewährte deutsche Zahlungsfrist im Durchschnitt um zehn bzw. acht Tage.

    Zur Studie ...


    Palo Open 11 - der Wirtschafts- und Finanzkongress 15. - 16. September
     
    Tauschen Sie Wissen und Erfahrungen mit Kollegen und Anwendern aus Ihrem Fachgebiet oder Ihrer Branche aus und gewinnen Sie neue Erkenntnisse, wie Sie Ihre individuellen Aufgaben in Controlling, Finanzen oder Vertrieb mit Hilfe innovativer Business Intelligence-Anwendungen effizient lösen können.

    Mehr Informationen und Anmeldung ...


    Präsentationen - Was Vortragende von Hitchcock lernen können
     
    Präsentationen sind oftmals langweilig. Der Hauptgrund dafür liegt in einem Mangel an Spannung – die Zuhörer schweifen ab oder beschäftigen sich mit etwas Anderem. Doch das muss nicht sein. Wer sich beim Krimi-Altmeister Alfred Hitchcock umschaut, kann viel über Spannung lernen, auch für Präsentationen. Die Schlagwörter lauten Suspense und Tension. Doch Präsentationen sollten auch lebendig sein. Nur dann wirken sie und verhelfen dem Vortragenden zu einem kompetenten Image als Redner.
     
    Und wie können Präsentationen spannender aufgebaut und vorgetragen werden? Ein Anhaltspunkt findet sich beim Altmeister des Fernseh-Thrillers, Alfred Hitchcock. Seine Werke zählen noch heute zum Spannendsten, was die Filmwelt zu bieten hat. Nicht von ungefähr haben ihm seine Kinostreifen den Beinamen „Master of Suspense“, Meister der Spannung, eingebracht. Von Hitchcock lassen sich Methoden und Techniken abschauen, die auch für Präsentationen eingesetzt werden können.

    Weiter lesen ...


    Schriftlicher Lehrgang Controlling
     
    Erfolgreiches Controlling verlangt fachlich exzellente Mitarbeiter, die ihre Aufgaben gekonnt wahrnehmen und ein Management, das die Philosophie des Controllings versteht und lebt. Der schriftlichen Lehrgang Controlling bietet in 10 Lektionen ein breites Band an Fachwissen: von den Grundlagen bis hin zu Spezial-Know-how. Dabei heißt unsere zentrale Devise "aus der Praxis für die Praxis". Lernen Sie flexibel und stressfrei ohne terminliche Verpflichtungen, bei freier Zeiteinteilung und in Ihrem eigenen Tempo.

    Mehr Infos ...


    Warum viele BI-Projekte immer wieder scheitern
     
    Für die Unternehmensplanung und -steuerung ist die Analyse entscheidungsrelevanter Daten, wie sie Business Intelligence (BI) bereitstellt, unverzichtbar. Die gute Nachricht: Das Interesse an BI steigt weiter. Die schlechte: Zu viele BI-Projekte sind gescheitert. Die Ursachen dafür sind vielfältig und liegen etwa in falschen oder fehlenden Daten oder im fehlenden Change Management. Lesen Sie die zehn Gründe, warum Projekte im Bereich Business Intelligence einen Fehlschlag erleiden.

    Weiter lesen ...


    Heiße Lernphasen im Sommer ... die Summer School Prozessmanagement von Horváth & Partners
     
    Sie wollen die Leistungsfähigkeit Ihres Unternehmens nachhaltig verbessern? Dann sind Sie bei uns richtig.
     
    Das große Ergebnispotenzial eines Unternehmens liegt in dessen Fähigkeit, Prozesse zu managen. Dauerhafter Erfolg wird dann erreicht, wenn Unternehmen in der Lage sind, Prozesse zu modellieren, zu implementieren und regelmäßig zu optimieren. Eine konsequente prozessuale Ausrichtung auf die Unternehmensstrategie, Kunden und Märkte geht somit einher mit dem Etablierung eines gelebten Prozessmanagements als Garant nachhaltiger Ergebnissicherung und Ergebnissteigerung.
     
    Das Ziel der Summer School Prozessmanagement ist es, Prozessmanagement als einen umfassenden Ansatz zur konsequenten Ausrichtung der Prozesse an der Unternehmensstrategie zu verstehen. Die Teilnehmer lernen anhand von zahlreichen Praxisbeispielen mittels welcher Instrumente Prozesse höchster Effektivität und Effizienz gestaltet werden. Des Weiteren lernen die Teilnehmer den Nutzen einer klaren Prozessorganisation, personifizierten Prozessverantwortung und der Anbindung an Steuerungs- und Anreizsysteme kennen. Die Teilnehmer werden in die Lage versetzt, die vorgestellten Themen für ihr Unternehmen zu erkennen und anzuwenden.
     
    Damit Sie alle relevanten Teilgebiete des Prozessmanagements (kennen)lernen und somit die Leistungsfähigkeit Ihres Unternehmens nachhaltig verbessern können, bietet Horváth & Partners vom 7.-11. August 2011 im Steigenberger Hotel Treudelberg in Hamburg die Summer School Prozessmanagement an.
     
    Anmeldeformular und weitere Informationen finden Sie unter:

    www.horvath-partners.com/summerschools


    Praktische Werkzeuge fürs Projektmanagement mit Excel
     
    Erfahrene Projektmanager haben sich eine Reihe von praktischen Werkzeugen zurecht gelegt, mit denen sie alle Aufgaben erledigen, die bei der Vorbereitung, Planung, Steuerung und beim Abschluss eines Projekts anfallen. Wichtig dabei ist, dass diese Werkzeuge einfach, hilfreich und anpassbar sind.
     
    Auf business-wissen.de finden Sie eine Vielzahl von (kostenpflichtigen) Excel-Dateien für Ihren Projektmanagement-Werkzeugkasten. In einem Dossier über mehrere Seiten werden jedoch nicht nur die entsprechenden Tools angepriesen sondern auch einige vor allem für Einsteiger interessante und nützliche Erläuterungen zum chronologischen Projektablauf gegeben. Ob Sie die Tools dort beziehen oder anderweitig im Netz saugen, bleibt Ihnen überlassen ...

    Zum Anbieter ...


    Excel-Tipp: Differenzen zwischen Datumswerten berechnen (Alter, Betriebszugehörigkeit, ...)
     
    Um in einer Exceltabelle z.B. anhand der Geburtsdaten der Mitarbeiter das Durchschnittsalter der Belegschaft zu berechnen oder anhand des Eintrittsdatums die Dauer der Betriebszugehörigkeit zu ermitteln, steht seit Excel 5 die undokumentierte Formel DATEDIF zur Verfügung.

    Wie Sie damit umgehen und welche Parameter die Formel erlaubt lesen Sie auf der CS in den Excel-Tipps, Tipp Nr. 55 !
     
    Weitere Excel-Tipps, Makros, Probleme und Lösungen finden Sie direkt auf der CS ...


    Aktuelles Stellengesuch: Leiter/Bereichsleiter Controlling / Kaufm. Leiter
     
    Frühestmöglicher Einstieg Oktober, Bayern, männlich, 45 Jahre, Diplom-Kaufmann, Schwerpunkte BWL und Wirtschaftsinformatik.
     
    zum Stellengesuch ...
     
    Weitere Stellengesuche im Stellenmarkt der CS ...


    Aktuelle Stellenangebote
     
    - Leiter Controlling (m/w) - Dienstleistung, Nordrhein-Westfalen
    - Bilanzbuchhalter (m/w) - Technologiekonzern, Baden-Württemberg
    - Junior-Controller (m/w) - Mechanik, Hamburg
    - Financial Controller (m/w) - Erneuerbare Energien, Berlin
     
    Weitere Stellenangebote im Stellenmarkt der CS ...


    Buch-Tipp: Grundlagen des Projektmanagements
     
    In dem Buch von Bohinc erfahren Sie, wie Sie Projekte erfolgreich starten, planen, durchführen, überwachen, kontrollieren und last but not least, ein Projekt abschließen und das Ergebnis an die Nutzer übergeben. Das Buch basiert auf den Standards des Project Management Instituts, welcher auch von vielen Trainingsanbietern für die Vermittlung der Projektmanagementmethode genutzt wird.
    Es werden in chronologischer Vorgehensweise mehr als nur die Grundlagen des PM beschrieben und auch so wesentliche Themen wie Personal-, Risiko- und Kommunikationsmanagement im Projekt diskutiert. Beispiele, Übungen, Abbildungen, Merksätze und Kurzzusammenfassungen fördern das Verständnis, optische und inhaltliche Struktur fördern das Aufnehmen des Stoffes. Auch die ca. 20 Checklisten drängen dazu, das Gelesene und Gelernte möglichst gleich in die Praxis umzusetzen.

     
    bestellen bei Amazon.de
    Grundlagen des Projektmanagements: Methoden, Techniken und Tools für Projektleiter
    von Tomas Bohinc
    Gebundene Ausgabe - 186 Seiten - Gabal - 2. Auflage
    Erscheinungsdatum: August 2010
    ISBN: 3869361212
    Preis: EUR 17,90
    Versandfertig in 2 bis 3 Tagen.
    Kundenrezension lesen

     
    Oder einfach auf der ControllerSpielwiese in der Bücherecke wühlen. Hier gibt es noch mehr Empfehlungen zu diesem und vielen weiteren Controlling-Themen:
     
    Zur Bücherecke auf die CS ...


    Zum Schmunzeln: Gehaltsverhandlung
     
    Sagt der Mitarbeiter der Controlling-Abteilung zu seinem Chef:
    "Wenn Sie mir jetzt keine Gehaltserhöhung geben, erzähle ich allen,
    ich hätte eine bekommen."
    (eingesandt von Dieter S.)
     
    Haben auch Sie einen Witz oder eine Anekdote, die Sie unseren Lesern zukommen lassen möchten, so schreiben Sie uns. Noch mehr zur Auflockerung des Alltags finden Sie direkt auf der CS ...



    Anzeige:
     
    Allmax, der Vorteilsclub für Studenten  -  Rabatte und Vergünstigungen !!
    Studentenrabatt, Cashback und Vorteile!

    Impressum:

    ControllerSpielwiese.de
    Redaktion
     
    St.-Martin-Str. 23, 68535 Edingen-Neckarhausen
    E-Mail: Redaktion ControllerSpielwiese.de
    Internet: http://www.controllerspielwiese.de
    Impressum und Geschäftsbedingungen

     
    Unsubscribe:

    Wenn Sie diesen Newsletter abbestellen oder Ihre kostenlose Mitgliedschaft auf der ControllerSpielwiese kündigen möchten, dann senden Sie bitte eine E-Mail mit der Betreff-Zeile unsubscribe.
     
    Anregungen und Feedback sind stets willkommen! Gerne hören wir von Ihnen: Feedbackfomular