Statische Amortisationsrechnung, ein statisches Investitionsrechnungsverfahren

Allgemein:

Die Statische Amortisationsrechnung ermittelt die Kapitalrückfluß- bzw. die Amortisationszeit ta unter Berücksichtigung der Anschaffungsauszahlung A und der jährlichen Zahlungsüberschüsse Üt.

     Üt = et - at      (et, at = jährliche Ein- bzw. Auszahlungen)

Die Statische Amortisationsrechnung wird auch als Kapitalrückflußrechnung, Pay-Back-Rechnung oder Pay-Off-Rechnung bezeichnet.
 
Eine kurze Amortisationszeit entspricht einem geringen Investitionsrisiko, da über die kurze Zeit noch recht sichere Zahlen prognostiziert werden können.


Einsatzmöglichkeiten der Statischen Amortisationsrechnung:

  • Einzelinvestition (ta <= tamax)
    (tamax = von der Unternehmensleitung vorgegebene maximale, gerade noch akzeptierte Amortisationszeit)
  • Alternativenvergleich (taI <= taII <= tamax)
  • Ersatzproblem (ta <= tamax)


Berechnung der Amortisationszeit ta:

Kann bei der Berechnung der Amortisationszeit von gleichbleibenden jährlichen Ein- und Auszahlungen ausgegangen werden, so ist eine Durchschnittsberechnung möglich:
 
Grafik

Müssen hingegen schwankende Jahresbeträge berücksichtigt werden, ist eine Kumulationsrechnung (Totalrechnung) durchzuführen:
 
Grafik

Statt der Berechnung der jährlichen Ein- und Auszahlungen kann der Zahlungsüberschuß aus dem jährlichen Gewinn zuzüglich der jährlichen Abschreibung (=vereinfachter Cash Flow) ermittelt werden (durchschnittl. Gewinn + durchschnittl. Abschreibungen). Ein Restwert ist nicht anzusetzen, da er in der Höhe meist ungewiß ist und erst nach den betrachteten Perioden zur Verfügung steht.


Beurteilung der Statischen Amortisationsrechnung:

  1. Mit der Kumulationsrechnung können ungleichmäßige Kapitalrückflüsse berücksichtigt werden.
  2. Langfristige Investitionen mit hohen Anfangsauszahlungen werden tendenziell schlechter gestellt.
  3. Mit Hilfe der Statischen Amortisationsrechnung kann weder eine absolute noch eine relative wirtschaftliche Vorteilhaftigkeit (Rentabilität) festgestellt werden. Die Amortisationszeit ist somit neben den anderen Investitionsrechnungsverfahren ledigleich eine zusätzliche Entscheidungshilfe bei der Beurteilung von Investitionsobjekten.

  zurück 
© 2001/2017 ControllerSpielwiese.de powered by Joachim Becker WebSolutions
Gerne können Sie bei uns werben.